Die Inhalte dieser Website sind urheberrechtlich geschützt. Eine Veröffentlichung in einem anderen Medium (auch auszugsweise) bedarf der schriftlichen Zustimmung der Seitenbetreiber.

Tjaky & Rudi
 
office@bikerwelt.at      
 
  NEWS
News-Archiv
 
  Niederösterreich
Niederösterr. - Burgenld.
Niederösterr. - Steiermark
Salzburg
Salzburg - Kärnten
Salzburg - Oberösterreich
Salzburg - Tirol
Salzburg - Steiermark
Oberösterr. - Steiermark
Kärnten
Wien

Griechenland 2007
Griechenland 2006
Griechenland 2005
Griechenland 2004
Griechenland 2003
Griechenland 2002
Griechenland 2001
Griechenland 1999
Bikerclubs Griechenland
 
  Bikerszene in Österreich
Clubs, Vereine, ...
Dachorganisationen
Events-Berichte
Biker-Benefiz Nachlese
Fahren im Konvoi
Motorradkalender

Bikerwelt-Aufnäher
 
  Sicherheitstipps
Schutzkleidung
Anhalte-/Überholweg
Neueinsteiger-Eckerl
Gefahren
Verkehrszeichen
Bastelstunde
Buchtipps
Bikerfreundliche Betriebe
Puzzles
Fotoimpressionen
Bikerwitze
Comix
An den Pranger
Tattoo
Forum
Grusskarten
Gästebuch
 
  Pioniere der Schotterstraße
Das Tagebuch
Italien 1956
 
  Touren-Links
Priv. Biker-Sites
Firmen
Organisationen
Motorrad-Recht
Wetter
Zeitschriften online
Linktausch
 
  Verkehr
Tourismus
 
  Wir
Unsere Motorräder
Geschichte der Bikerwelt
Pressespiegel
e-mail
Impressum
   
  seit 17.4.2000




MOTORRADTOUREN

Wien 1. Tour

Flötzersteig - Rosentalgasse - Jan Kepura Gasse - Steinböckengasse

ca. 10 km

Gute Übungsstrecke für Bergfahrten und Handling auf schlechtem Straßenbelag

Gefahren: Sommer 2000
Klicke auf die Karte, um sie zu vergrößern
Klicke auf die Karte, um sie zu vergrößern.

Es mag ungewöhnlich erscheinen, ein paar Straßen in eine Touren-Page aufzunehmen. In der Großstadt ist es jedoch schwer, geeignete Übungsterrains zu finden, wo man (fast) ungestört Handling und Anfahren am Berg trainieren kann.

Die engen, kurvigen Straßen auf dem Rosenberg entdeckten wir durch Zufall. Der Belag ist teilweise sehr verkommen, ausgebessert, mit Schotter gefüllt. Die Verkehrslage verlangt größte Aufmerksamkeit, denn man muß jederzeit mit Kindern, Fußgängern oder einem entgegenkommenden Fahrzeug rechnen, was bei der Einspurigkeit der Fahrbahn stete Bremsbereitschaft verlangt.

Am interessantesten ist jedoch die Steigung, die durchaus an jene des Katschbergs heranreicht. In der Steinböckengasse, die breit genug ist, kann man, ohne andere Verkehrsteilnehmer zu behindern, das Anfahren am Berg üben.

Wer jetzt grinst und meint, das sei ja lächerlich, sollte die verschlungenen Pfade oberhalb des Dehne-Parks einmal erkunden. Mit einer niegelnagelneuen Maschine würden wir das nicht tun. Und bitte auch nicht im Rudel. Alleine dort zu fahren, empfiehlt sich ebensowenig - falls wirklich ein "Hoppala" passiert.

Zur Entspannung kann man nach dem "Training" im Dehne-Park spazieren gehen - ein Stückchen naturbelassener Park in der Großstadt.

     



© Copyright by Tatjana Suchovsky & Rudi Benesch
Die Inhalte dieser Website haben wir nach bestem Wissen zusammengestellt, können jedoch keine Garantie für Vollständigkeit oder Richtigkeit übernehmen. Wenn du einen Fehler oder missverständliche Passagen entdeckst, bitten wir um eine Mitteilung per E-Mail.