Die Inhalte dieser Website sind urheberrechtlich geschützt. Eine Veröffentlichung in einem anderen Medium (auch auszugsweise) bedarf der schriftlichen Zustimmung der Seitenbetreiber.

Tjaky & Rudi
 
office@bikerwelt.at      
 
  NEWS
News-Archiv
 
  Niederösterreich
Niederösterr. - Burgenld.
Niederösterr. - Steiermark
Salzburg
Salzburg - Kärnten
Salzburg - Oberösterreich
Salzburg - Tirol
Salzburg - Steiermark
Oberösterr. - Steiermark
Kärnten
Wien

Griechenland 2007
Griechenland 2006
Griechenland 2005
Griechenland 2004
Griechenland 2003
Griechenland 2002
Griechenland 2001
Griechenland 1999
Bikerclubs Griechenland
 
  Bikerszene in Österreich
Clubs, Vereine, ...
Dachorganisationen
Events-Berichte
Biker-Benefiz Nachlese
Fahren im Konvoi
Motorradkalender

Bikerwelt-Aufnäher
 
  Sicherheitstipps
Schutzkleidung
Anhalte-/Überholweg
Neueinsteiger-Eckerl
Gefahren
Verkehrszeichen
Bastelstunde
Buchtipps
Bikerfreundliche Betriebe
Puzzles
Fotoimpressionen
Bikerwitze
Comix
An den Pranger
Tattoo
Forum
Grusskarten
Gästebuch
 
  Pioniere der Schotterstraße
Das Tagebuch
Italien 1956
 
  Touren-Links
Priv. Biker-Sites
Firmen
Organisationen
Motorrad-Recht
Wetter
Zeitschriften online
Linktausch
 
  Verkehr
Tourismus
 
  Wir
Unsere Motorräder
Geschichte der Bikerwelt
Pressespiegel
e-mail
Impressum
   
  seit 17.4.2000




MOTORRADTOUREN

Salzburg - Kärnten 1. Tour

Seenvariante:
Altenmarkt - Radstadt - Radstädter Tauernpass - Spittal/Drau - Weißen See - Arnoldstein - Tarvisio (I) - Villach - Velden - Pörtschach - Feldkirchen - Patergassen - Millstadt - Altenmarkt

Paßvariante:
Radstadt - Radstädter Tauernpass - Spittal/Drau - Weißen See - Arnoldstein - Tarvisio (I) - Villach - Velden - Pörtschach - Feldkirchen - Turracher Höhe - Predlitz - Mauterndorf - Altenmarkt

ca. 430 km

Berge, Pässe, Kurven, Seen - ein berauschender Genuß!

Klicke auf die Karte, um sie zu vergrößern
Klicke auf die Karte, um sie zu vergrößern.

Altenmarkt-ZauchenseeAusgangspunkt dieser Tour ist Altenmarkt-Zauchensee. Hier könnten wir einige gute Lokale empfehlen. Bulan's Kebap Wer jedoch reichlich, schmackhaft und günstig essen will, sollte in Bulan's Kebap-Stube gehen. Gemütlich kann man dort bis 21 Uhr Kebap, Pizzas und andere Spezialitäten genießen.

Haus RainerUnterkunft findet man am besten im "Haus Rainer", einem gemütlichen Privathaus in zentraler, ruhiger Lage (Römerstraße 380, Telefon 06452/6324). Rosmarie kümmert sich liebevollst um ihre Gäste und vom oppulenten Frühstück schwärmen wir so lange, bis wir wieder einmal vorbeischauen! Drei Minuten zu Fuß und man steht im Zentrum von Altenmarkt. Doch zurück zur Tour.

RadstadtNur kurz kann man die gut ausgebaute Bundesstraße nach Radstadt genießen. Es geht auf die B99, über die man den 14%igen Radstädter Tauernpaß auf 1.739 m hinaufklettert. Folgt man der B99 Richtung Spittal/Drau, genießt man zweimal die 16% des Katschberges (1.841 m) - ein Abschnitt, der auf der Karte harmloser aussieht, als er wirklich ist. Heil unten angekommen, befindet man sich schon in Kärnten und es geht durch eine Schlucht am Lieser Bach entlang nach Spittal an der Drau..

Jetzt heißt es aufpassen, denn die Abzweigung von der B100 zum Weißen See ist nicht ganz einfach zu finden. Mag durch die bewaldeten Berge auch die Straße etwas rumpeln, das idyllische Landschaftsbild entschädigt für alle Strapazen. Am Ende der Sackgasse befindet sich der Weißen See, wo sich im unberührten Waldgebiet eine Pause oder - für Wanderfreudige - gar ein Spaziergang am See anbietet.

Ein Stück zurück bis zur Abzweigung Farchensee. Über 15 % Steigung treibt man das dem Bike eine enge Straße hinauf nach Kreuzen, wo man rechts abbiegt und sich über 20 % wieder talwärts läßt. Über Nötsch, Feistritz und Thörl Maglarn kommt man nach Tarvis (Tarvisio) - Italien! Einkaufen, bummeln, gemütlich Kaffee trinken.

Villach online Velden Von hier aus fahren wir wieder nördlich, der B83 folgend bis Villach und Velden. Hier oder in einem der nächsten Orte entlang des Wörthersees sollte man unbedingt stehenbleiben und den herrlichen Blick über den See genießen.

Blick über den Wörthersee

Kurz vor bzw. ca. 2 km nach Pörtschach gibt es jeweils eine unscheinbare Abzweigung links nach Moosburg, die in ein landschaftlich bezauberndes Gebiet führt. Hier ist das Tal etwas breiter und die Bergmassive nicht so schroff.

Feldkirchen Stadt Feldkirchen Gemeinde

Von Feldkirchen geht es bis nach Patergassen, jenem Ort, an dem sich unsere beiden Tourenvarianten scheiden.


Passvariante

Tour d'AmourDiese Variante war ein Teil der"Tour d'Amour 2000".

Turracher Höhe, Foto: Kärnten WerbungSchon in Feldkirch findet man die Schilder "Turracher Höhe". Man folgt ihnen, an Patergassen vorbei, über die 23 Prozent Steigung auf 1.763 m den Paß hinauf. Bei einer Rast kann man den Ausblick auf den Turracher See genießen, der gemensam mit dem Schwarzsee und Grünsee im größten Zirbenwald Europas liegt.

Bergkristall Vom 1. Juni - 21. Oktober (Mo. - Sa. und Feiertag von 9 - 17 Uhr geöffnet) kann man bei freiem Eintritt "Kristalle und Edle Steine" auf einer Ausstellungsfläche von 400 m2 bewundern und käuflich erwerben. (9565 Turracher Höhe 15).

Die kurvenreiche Strecke führt hinunter nach Predlitz. Links geht es weiter an der Burg Finstergrün vorbei. Sie besteht aus zwei Burgen: die alte Burg ist eine Ruine, an die die neue Burg (erst 1908 fertiggestellt) anschließt.

Über Stranach gelangt man auf die B99, der man rechtsabbiegend folgt und in entgegengesetzter Richtung den Radstätdter Tauernpass bewältigt.


Seenvariante

Auf der ca. 35 km langen Strecke von Patergassen zur B99 kommt man durch folgende Ortschaften und Städte, von denen es jede wert wäre, dort einige Zeit zu verweilen.

Bad Kleinkirchheim
Bad Kleinkirchheim
Nach den Übertragungen im Fernsehen haben wir uns diesen Ort größer vorgestellt. Aber einmal kurz Gas geben - dabei natürlich nicht über 50 km/h kommen - und man ist durch.
Döbriach/Radenthein Sanftmugelige Höhenzüge, die bis zu 2.400 Meter aufsteigen - das ist das Kärntner Nockberge. Ein Nationalpark schützt Natur und Tradition. Hier findest du reichhaltige Abwechslung von der Wandernadel bis zum Mühlenweg und dem Bergbaumuseum.
Dellach Die Anfänge der Urpfarre St. Daniel gehen bis in das 7. Jh. zurück. Als schönstes Dorf des Gailtals zieht die "Pfarre", wie der Ort lieblich genannt wird, die Aufmerksamkeit auf sich. Stark gewachsen ist der Ort seit dem 7. Jh. nicht - aber gerade das macht seine Liebenswürdigkeit aus.
Millstatt Das Stiftsmuseum in bietet eine umfangreiche Dokumentation der Geschichte von Millstatt und seines Einflußbereiches. Von besonderem Interesse ist ein Kerker aus der ersten Hälfte des 16. Jhs. mit den Kritzelinschriften seiner Gefangenen.
Eine besondere kunsthistorische Kostbarkeit stellt das Millstätter Fastentuch von 1593 dar. Mit über 50 Quadratmeter Tuchfläche verhüllt es nicht nur den ganzen Altarraum der Pfarrkirche, sondern zählt zu den größten noch erhaltenen.
Seeboden Majestätisch thront die erstmals 1237 erwähnte Burg Sommeregg über Seeboden. Im Rittersaal oder in der Burgarena finden jeden Dienstag Konzertabende statt - womit die nebenstehende Dame allerdings nichts zu tun hat. Die gehört zum 5. Europäischen Bodypainting Festival & BodyArt Clubbing am Millstätter See 25. - 28. Juli 2002
Millstätter See Baden im 12 km langen See blieb erst späteren Generationen vorbehalten, weil man in der Vergangenheit die Nixen fürchtete und nicht schwimmen konnte. Darum suchte man früher lieber die Badstube auf. Als vor etwa 100 Jahren die ersten Gäste nach Millstatt kamen, wollten sie sich doch nicht mehr von einem Bader schrubben lassen, sondern lieber den kühlen See probieren. Seit 1961 besitzt Millstatt eine der modernsten Ortsdurchfahrten, und in den folgenden Jahren wurde die Millstätter Bundesstraße entlang des ganzen Sees ausgebaut - stimmt!

Von Spittal/Drau fahren wir in entgegengesetzter Richtung über den Radstätdter Tauernpass, um die Kurven auch in die andere Richtung auszukosten.

     



© Copyright by Tatjana Suchovsky & Rudi Benesch
Die Inhalte dieser Website haben wir nach bestem Wissen zusammengestellt, können jedoch keine Garantie für Vollständigkeit oder Richtigkeit übernehmen. Wenn du einen Fehler oder missverständliche Passagen entdeckst, bitten wir um eine Mitteilung per E-Mail.