Die Inhalte dieser Website sind urheberrechtlich geschützt. Eine Veröffentlichung in einem anderen Medium (auch auszugsweise) bedarf der schriftlichen Zustimmung der Seitenbetreiber.

Tjaky & Rudi
 
office@bikerwelt.at      
 
  NEWS
News-Archiv
 
  Niederösterreich
Niederösterr. - Burgenld.
Niederösterr. - Steiermark
Salzburg
Salzburg - Kärnten
Salzburg - Oberösterreich
Salzburg - Tirol
Salzburg - Steiermark
Oberösterr. - Steiermark
Kärnten
Wien

Griechenland 2007
Griechenland 2006
Griechenland 2005
Griechenland 2004
Griechenland 2003
Griechenland 2002
Griechenland 2001
Griechenland 1999
Bikerclubs Griechenland
 
  Bikerszene in Österreich
Clubs, Vereine, ...
Dachorganisationen
Events-Berichte
Biker-Benefiz Nachlese
Fahren im Konvoi
Motorradkalender

Bikerwelt-Aufnäher
 
  Sicherheitstipps
Schutzkleidung
Anhalte-/Überholweg
Neueinsteiger-Eckerl
Gefahren
Verkehrszeichen
Bastelstunde
Buchtipps
Bikerfreundliche Betriebe
Puzzles
Fotoimpressionen
Bikerwitze
Comix
An den Pranger
Tattoo
Forum
Grusskarten
Gästebuch
 
  Pioniere der Schotterstraße
Das Tagebuch
Italien 1956
 
  Touren-Links
Priv. Biker-Sites
Firmen
Organisationen
Motorrad-Recht
Wetter
Zeitschriften online
Linktausch
 
  Verkehr
Tourismus
 
  Wir
Unsere Motorräder
Geschichte der Bikerwelt
Pressespiegel
e-mail
Impressum
   
  seit 17.4.2000




MOTORRADTOUREN

Niederösterreich - Steiermark 1. Tour

Wien - Losenstein - Waidhofen/Ybbs - Melk - Stockerau - Wien

ca. 500 km

erprobt, beschrieben und fotografiert von Hans.


Gefahren: Juli 2003

Klicke auf die Karte, um sie zu vergrößern.

Aus Wien hinaus fahre ich wie üblich über die Süd-Ost-Tangente, aber bei Inzersdorf wird schon auf die B17 gewechselt.

Durchs leicht kurvige Helenental geht es über Mayerling auf die B11. Wenn man zur Kreuzung kommt, fährt man rechts auf die B18 Richtung Hainfeld, eine angenehme, einfache Bundesstraße.

In Hainfeld links in Richtung Ramsau abgebogen. Wie schön Österreich ist! Bis zu Kalten Kuchl (kennt wohl jeder), danach rechts weiter auf der B21 Richtung Mariazell, eine herrliche kurvenreiche Strecke.

Auf der B20 gelangt man bald nach Gußwerk. Dort rechts, auf die B24 durch die Wildalpen, eine schattige, landschaftlich schöne Strecke, (die sich über Hieflau und Admond weiter fortsetzt und jedem zu empfehlen ist, der sich Richtung Salzburg-Land begibt und im Hochsommer die glutheiße Autobahn meiden will).

Hier kann man jederzeit kurz anhalten und den KajakfahrerInnen und/oder den Raftern zusehen. Ich sitze lieber am Bike als in einem dieser wackeligen Dinger auf dem Wasser! Eine wunderbare Landschaft, eine herrliche Strecke, leicht kurvig aber nicht so schwierig.

Die Kreuzung nach Palfau sollte man erwischen. Hier fährt man durch ein wunderschönes Gebiet und kommt auch auf die B115 Richtung Weyer Markt.

Die Bundesstrasse 115 ist auch für nicht so geübte Biker gut geeignet. Sie ist sehr übersichtlich - hier kann man es ein wenig laufen lassen (natürlich nur bis zur erlaubten Höchstgeschwindigkeit).

In Losenstein, im Gasthof der Familie Blasl, kann man eine angenehme Pause machen und sich stärken. Das Essen schmeckt in dem gepflegten Gastgarten einfach herrlich. Nach einem guten, starken Kaffee geht die Tour weiter.

Ein Stück des gleichen Weges zurück, bis Großraming. Dort die Abzweigung nach Waidhofen an der Ybbs nehmen.

In Waidhofen/Ybbs habe ich mich total verfahren. Ich bin mitten in der Altstadt gelandet. Als ich in der Fußgängerzone stand, half mir ein Gendarm wieder auf den richtigen Weg. Es gibt auch nette Augen des Gesetzes.

Für den Heimweg habe ich mir eine einfache Route vorgenommen.

Zuerst folge ich der B22 Richtung Scheibbs, dann der B25 links nach Purgstall.

In der Ortschaft Wieselburg gibt es eine ampelgeregelte Kreuzung nach Petzenkirchen (das Schild ist sehr klein und etwas hoch oben montiert). Damit schneidet man ein Stück Weg ab und kommt genau auf die B1.

Bei Melk geht es direkt beim Stift vorbei. In Melk wechsle ich auf die B33 und kurve am rechten Donauufer entlang. Dort hat man mehrere Möglichkeiten noch eine Rast einzulegen.(Diese Strecke ist genauer auf der NÖ-Tour 9 beschrieben). Mein Komentar: "Wau - einfach wunderschön!"

Über die Donau wechsle ich das Ufer nach Krems, wähle die B3 nach Stockerau und weiter nach Wien.

Die gesamte Strecke von Waidhofen/Ybbs bis Wien ist nur mit leichten Kurven versehen und auch für ungeübte MotorradfahrerInnen geeignet.

Text und Fotos: Hans

ROADBOOK

     



© Copyright by Tatjana Suchovsky & Rudi Benesch
Die Inhalte dieser Website haben wir nach bestem Wissen zusammengestellt, können jedoch keine Garantie für Vollständigkeit oder Richtigkeit übernehmen. Wenn du einen Fehler oder missverständliche Passagen entdeckst, bitten wir um eine Mitteilung per E-Mail.