Die Inhalte dieser Website sind urheberrechtlich geschützt. Eine Veröffentlichung in einem anderen Medium (auch auszugsweise) bedarf der schriftlichen Zustimmung der Seitenbetreiber.

Tjaky & Rudi
 
office@bikerwelt.at      
 
  NEWS
News-Archiv
 
  Niederösterreich
Niederösterr. - Burgenld.
Niederösterr. - Steiermark
Salzburg
Salzburg - Kärnten
Salzburg - Oberösterreich
Salzburg - Tirol
Salzburg - Steiermark
Oberösterr. - Steiermark
Kärnten
Wien

Griechenland 2007
Griechenland 2006
Griechenland 2005
Griechenland 2004
Griechenland 2003
Griechenland 2002
Griechenland 2001
Griechenland 1999
Bikerclubs Griechenland
 
  Bikerszene in Österreich
Clubs, Vereine, ...
Dachorganisationen
Events-Berichte
Biker-Benefiz Nachlese
Fahren im Konvoi
Motorradkalender

Bikerwelt-Aufnäher
 
  Sicherheitstipps
Schutzkleidung
Anhalte-/Überholweg
Neueinsteiger-Eckerl
Gefahren
Verkehrszeichen
Bastelstunde
Buchtipps
Bikerfreundliche Betriebe
Puzzles
Fotoimpressionen
Bikerwitze
Comix
An den Pranger
Tattoo
Forum
Grusskarten
Gästebuch
 
  Pioniere der Schotterstraße
Das Tagebuch
Italien 1956
 
  Touren-Links
Priv. Biker-Sites
Firmen
Organisationen
Motorrad-Recht
Wetter
Zeitschriften online
Linktausch
 
  Verkehr
Tourismus
 
  Wir
Unsere Motorräder
Geschichte der Bikerwelt
Pressespiegel
e-mail
Impressum
   
  seit 17.4.2000




SICHERHEIT

Wo dürfen sich Motorradfahrer umziehen und Cabriofahrer das Verdeck schließen?

Eines haben Motorrad- und Cabriofahrer gemeinsam: Wenn es zu regnen anfängt, haben sie Probleme mit dem Nass von oben. Wo darf man stehenbleiben, um das Verdeck zu schließen oder sich die Regenkombi überzustreifen?

Darf man dazu den Pannenstreifen auf der Autobahn benutzen oder ist man gezwungen, bis zum nächsten Parkplatz weiterzufahren, wenn die Regenfron naht?

ARBÖ-Verkehrsjuristin Mag. Renate Göppert: "Wird das warme Lüfterl auf der Autobahn zum kalten Fahrtwind, müssen die Fahrzeuginsassen eines Cabrios bis zum nächsten Parkplatz frieren, denn das Halten auf dem Pannenstreifen, um das Verdeck zu schließen, ist strafbar." - Genauso verhält es sich mit der Regenkombi.

Geht allerdings noch vor dem nächsten Parkplatz ein Unwetter nieder, darf man am Pannestreifen halten, um das Verdeck zu schließen oder den Motorradfahrer wetterfester zu machen, denn durch den Regen ist die Verkehrssicherheit beeinträchtigt.

Was man allerdings nicht darf, ist, den Stopp, der so kurz als möglich sein sollte, hinauszuzögern und anschließend an das Anzieh- oder Verdeck-Schließ-Ritual Pause machen. Dann wird aus dem verkehrssicherheitsmäßigem Halten eine strafbare Handlung, denn für Pausen sind die Parkplätze da.



© Copyright by Tatjana Suchovsky & Rudi Benesch
Die Inhalte dieser Website haben wir nach bestem Wissen zusammengestellt, können jedoch keine Garantie für Vollständigkeit oder Richtigkeit übernehmen. Wenn du einen Fehler oder missverständliche Passagen entdeckst, bitten wir um eine Mitteilung per E-Mail.