Die Inhalte dieser Website sind urheberrechtlich geschützt. Eine Veröffentlichung in einem anderen Medium (auch auszugsweise) bedarf der schriftlichen Zustimmung der Seitenbetreiber.

Tjaky & Rudi
 
office@bikerwelt.at      
 
  NEWS
News-Archiv
 
  Niederösterreich
Niederösterr. - Burgenld.
Niederösterr. - Steiermark
Salzburg
Salzburg - Kärnten
Salzburg - Oberösterreich
Salzburg - Tirol
Salzburg - Steiermark
Oberösterr. - Steiermark
Kärnten
Wien

Griechenland 2007
Griechenland 2006
Griechenland 2005
Griechenland 2004
Griechenland 2003
Griechenland 2002
Griechenland 2001
Griechenland 1999
Bikerclubs Griechenland
 
  Bikerszene in Österreich
Clubs, Vereine, ...
Dachorganisationen
Events-Berichte
Biker-Benefiz Nachlese
Fahren im Konvoi
Motorradkalender

Bikerwelt-Aufnäher
 
  Sicherheitstipps
Schutzkleidung
Anhalte-/Überholweg
Neueinsteiger-Eckerl
Gefahren
Verkehrszeichen
Bastelstunde
Buchtipps
Bikerfreundliche Betriebe
Puzzles
Fotoimpressionen
Bikerwitze
Comix
An den Pranger
Tattoo
Forum
Grusskarten
Gästebuch
 
  Pioniere der Schotterstraße
Das Tagebuch
Italien 1956
 
  Touren-Links
Priv. Biker-Sites
Firmen
Organisationen
Motorrad-Recht
Wetter
Zeitschriften online
Linktausch
 
  Verkehr
Tourismus
 
  Wir
Unsere Motorräder
Geschichte der Bikerwelt
Pressespiegel
e-mail
Impressum
   
  seit 17.4.2000




NEWS-ARCHIV

Weniger 2-Rad-Tote im ersten Halbjahr
Die Arge 2Rad, der Dachverband der Zweiradindustrie und Zweiradimporteure, freut sich über die heute von der Statistik Austria präsentierten durchwegs positiven Ergebnisse der Unfallstatistik des ersten Halbjahres 2006.

Kurz zusammengefasst dürfen wir festhalten, dass in einem Jahr, welches steigende Zulassungszahlen im Bereich des motorisierten Zweirades aufweist (+ 6 %), die Verletzten um 6 % rückläufig sind (im Bereich Motorrad sind es sogar minus 16,4 %, was einer absoluten Zahl von 223 verletzten Fahrern weniger als 2005 ergibt).

Einspurige Kraftfahrzeuge weisen einen Rückgang von knapp 26 % bei getöteten Personen aus. Das sind mit 43 Personen um 15 % weniger als 2005. Alleine der Rückgang im Bereich Motorrad nimmt mit fast 35 % hier eine positive Vorreiterrolle ein. Auch die Mopedisten können 8 % weniger Tote (absolut 1 Person) beklagen.

Wir freuen uns, dass wir im ersten Halbjahr trotz des extrem guten Fahrwetters im Juni und Juli so gute Werte erreichen konnten. Vielleicht haben ja so manches Sicherheitstraining und auch die Rücksichtnahme anderer Verkehrsteilnehmer mitgeholfen, die Anzahl der Verletzten und Getöteten zu minimieren, so Karin Munk, Generalsekretariat und Pressesprecher der Arge 2Rad.

© Copyright by Tatjana Suchovsky & Rudi Benesch
Die Inhalte dieser Website haben wir nach bestem Wissen zusammengestellt, können jedoch keine Garantie für Vollständigkeit oder Richtigkeit übernehmen. Wenn du einen Fehler oder missverständliche Passagen entdeckst, bitten wir um eine Mitteilung per E-Mail.