Yamaha FJ1200 (Blauauge) bei einer Rast am Katarra-Pass 
Das ist Blauauge, eine Yamaha FJ1200, die mit uns einen Teil des Festlandes von Griechenland erforschte.


Anfangskilometerstand: 36.872



Von Wien geht es nach Triest, wo wir die Fähre EL. Venizelos der Anek-Lines eine Minute vor dem Ablegen wild wachelnd erreichen. Schnell zum Hafenbüro, das Ticket abstempeln, die Paßkontrolle absolvieren, zurück zur Fähre und dann dürfen wir an Bord. Nun am ganzen Schiff durch unsere spektakuläre Ankunft bekannt, genießen wir die 26 Stunden lange Fahrt, wo wir (außer wenn es dunkel war) nicht viel anderes sehen als
hinter der Fähre
Und das kleine Schiff schwenkte auch bald ab.

Von Igomeniza nach Ioannina


Unsere Sturzkurve Griechenland begrüßt uns mit einem Regenuß. Von unserem Ankunftsort Igomeniza fahren wir, nachdem wir den Höhepunkt des Unwetters abgewartet hatten, Richtung Ioannina. Diese einfache Kurve wird uns bei 30 km/h zum Verhängnis. Öl und Reifenabrieb am glatten Asphalt mit Wasser vermischt, machen die Straße zu einer Eisbahn ohne Eis. Das Hinterrad überholt uns. Blauauge legt sich hin. Wir schlagen unsanft am Beton auf. Unsere Schutzengerl leisten an diesem Tag ganze Arbeit. Blauauge und wir bleiben unverletzt.
Wir staunen nicht schlecht, als uns ein herbeieilender Grieche in bestem Deutsch erzählt, daß er ein paar Minuten vor uns mit dem Auto an derselben Stelle die Böschung hinabgesegelt war. Ungläubig gehen wir ein paar Meter weiter und entdecken tatsächlich seinen nun nicht mehr neuen Mercedes von der wuchernden Vegetation verschluckt.
Wir setzen unseren Weg - nun mit Schmetterlingen im Bauch und noch vorsichtiger - nach Ioannina fort, wo wir am ersten Campingplatz, den wir entdecken, übernachten.


Camping am Seeufer in Ioaninna

Ioannina gilt als das
Zentrum der Silberschmiedekunst
- doch davon später.


pixaco Deutschland

Hier gehts weiter


Bikerwelt

Unsere Griechenland- und Thailandreisen:

1999 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009
selbst gefahren und erlebt
von den Betreibern der Bikerwelt, Tjaky und Rudi
www.bikerwelt.at


Impressum