Ausfahrt mit Zug

Schon oft haben wir überlegt, mit dem Zug zu fahren, der an der Hafenpromenade steht und sich drei Mal pro Tag den steilen Weg nach Anthousia und weiter hinauf auf's "Castle of Ali Pascha" unter die Reifen nimmt. Statt dem Dampfkessel hat die Zugmaschine einen 4.300-ccm-Motor eingebaut.
Diesmal steigen wir ein!

Mit viel lustigem Gebimmel geht es mit 25 km/h die Kurven bergauf, jeweils 20 Touristen in einem der beiden Waggons. Oben auf der Burgruine bietet uns Christina an, ihr zu folgen, wenn wir die Geschichte der Burg hören wollen.

Einst war das ganze Umland bereits 300 Jahre fest in türkischer Hand, nur ein kleines Städtchen namens Parga (damals unter Englischer Herrschaft) hielt den Moslems stand. Ali Pascha kam die Idee, auf einem Hügel oberhalb Pargas auf 500 m über dem Meer eine kleine Burg zu bauen und realisierte das Projekt mit vielen griechischen Sklaven in einer Zeit von 2 1/2 Jahren.

Von dieser Burg konnte die Burg von Parga beschossen werden, aber nicht umgekehrt. Allerdings bieb den beiden Kampfhähnen eine lange Belagerung erspart, denn die Engländer verkauften Parga an Ali Pascha. Die einheimische Bevölkerung der Stadt floh vor den Türken nach Corfu, wo sie bis vor 90 Jahren blieben, als Griechenland von der türkischen Herrschaft befreit wurde.

Bis zur Abzweigung hinauf zur Burg führt eine gute Straße (auch wenn sie da und dort gerade wegen Abrutsch saniert wird). Auf den Burg-Berg hinauf windet sich die Fahrbahn in z.T. engen und sehr steilen Serpentinen. Oben gibt es einen Parkplatz und einen Getränkestand.

Alles in allem war es ein schöner, geruhsamer Ausflug, der zwei Stunden dauerte und der jeweils 25 Minuten Zeit bot, um die Burgruine und den Ort Anthousia zu besichtigen.

Gutes Schuhwerk ist auch auf dieser Ruine nützlich, da, um auf das Aussichtsplateau zu gelangen, eine sehr steile, kaputte und verwitterte Treppe zu erklimmen ist!

Zurück Weiter

Alle Texte und Fotos, wenn nicht anders angegeben, © Tatjana Suchovsky und Rudi Benesch.



Bikerwelt

Unsere Griechenland- und Thailandreisen:

1999 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009
selbst gefahren und erlebt
von den Betreibern der Bikerwelt, Tjaky und Rudi
www.bikerwelt.at


Impressum