TOLO (28. - 31. 5. 2004)


Auf halbem Weg nach ToloVom einst malerischen Fischerdörfchen ist nichts mehr geblieben. Tolo ist eine Stadt für Touristen, die Sonne und Meer genießen, kulinarisch bestens und abwechslungsreich versorgt sein und sich in der Hauptsaison dem ausschweifenden Nachtleben hingeben wollen. Der Ausdruck "Strandpromenade" trifft in Tolo im wahrsten Sinne des Wortes zu. Direkt am Wasser beginnen die Tischzeilen der Lokale, tagsüber dazwischen Strandliegen, Schirme und Sonnenhungrige. Man kann am Strand lustwandeln und sich ein Lokal aussuchen oder es von der etwas höher gelegenen Hauptstraße aus betreten.

Unzählige kleinere und größere Gastronomiebetriebe, z.T. auf bestimmte Gerichte spezialisiert, laden zum Essen ein. Durch die auf der Straße ausgestellten Speisekarten lassen sich die Preise gut vergleichen.

Tolos geschützte Bucht

In Tolo gibt es zwei Internet-Cafes.

e-magine Internet-Cafe

Das e-magine präsentiert sich sehr modern, liegt in der S-Kurve, verfügt über ca. 10 Plätze und ein bemühtes Personal, wenn einmal etwas nicht klappt. Es ist angenehm klimatisiert, man bekommt Drinks aller Art. Die Stunde kostet 3,60 Euro bei passabler Verbindung.

e-magine

e-magine mit 10 Plätzen

Das andere liegt in der nächsten Seitengasse rechts, gegenüber vom großen Supermarkt. 1,- Euro für 20 Minuten. Wir haben es nicht getestet.

Zurück   Weiter


Bikerwelt

Unsere Griechenland- und Thailandreisen:

1999 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009
selbst gefahren und erlebt
von den Betreibern der Bikerwelt, Tjaky und Rudi
www.bikerwelt.at


Impressum