CAMPING AYANNIS, ITEA (8./9. 6. 2004)

Die Angaben im "CampINgreece 2003" sind falsch, denn die Zufahrt erfolgt nicht über einen "Feldweg", sondern über eine schön betonierte Straße. Auch der Hauptweg ist betoniert.

Wir haben freie Auswahl an Stellplätzen. Ausser uns ist in der Vorsaison kaum ein Reisender am Platz. Die Stellplätze sind sandig und sehr steinig. Die sanitären Anlagen könnten eine Generalüberholung und bessere Pflege gut vertragen.

Das Restaurant und der Mini-Market sind geschlossen. Getränke sind erhältlich. Doch das befriedigt unsere hungrigen Mägen nicht. Nach dem Aufbau unserer Zelte müssen wir nach Itea, um zu fester Nahrung zu kommen.

Nach den Bildern im Prospekt könnte man sich vorstellen, dass es hier recht lustig zugeht, wenn voller Betrieb herrscht. Sogar ein FKK-Plätzchen gibt es und der Strand schaut auch, obwohl recht schmal, ganz gut aus.

Abends sind die Wege durch kleine Lampen beleuchtet. Unsere Nachtruhe wird durch fast nichts gestört. Lediglich die Verkehrsgeräusche der nahen Bundesstraße dringen anfangs noch an unsere Ohren, beeinflussen dann aber unseren Tiefschlaf nicht mehr.



Zurück   Weiter


Bikerwelt

Unsere Griechenland- und Thailandreisen:

1999 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009
selbst gefahren und erlebt
von den Betreibern der Bikerwelt, Tjaky und Rudi
www.bikerwelt.at


Impressum