Die Inhalte dieser Website sind urheberrechtlich geschützt. Eine Veröffentlichung in einem anderen Medium (auch auszugsweise) bedarf der schriftlichen Zustimmung der Seitenbetreiber.

Tjaky & Rudi
 
office@bikerwelt.at      
 
  NEWS
News-Archiv
 
  Niederösterreich
Niederösterr. - Burgenld.
Niederösterr. - Steiermark
Salzburg
Salzburg - Kärnten
Salzburg - Oberösterreich
Salzburg - Tirol
Salzburg - Steiermark
Oberösterr. - Steiermark
Kärnten
Wien

Griechenland 2007
Griechenland 2006
Griechenland 2005
Griechenland 2004
Griechenland 2003
Griechenland 2002
Griechenland 2001
Griechenland 1999
Bikerclubs Griechenland
 
  Bikerszene in Österreich
Clubs, Vereine, ...
Dachorganisationen
Events-Berichte
Biker-Benefiz Nachlese
Fahren im Konvoi
Motorradkalender

Bikerwelt-Aufnäher
 
  Sicherheitstipps
Schutzkleidung
Anhalte-/Überholweg
Neueinsteiger-Eckerl
Gefahren
Verkehrszeichen
Bastelstunde
Buchtipps
Bikerfreundliche Betriebe
Puzzles
Fotoimpressionen
Bikerwitze
Comix
An den Pranger
Tattoo
Forum
Grusskarten
Gästebuch
 
  Pioniere der Schotterstraße
Das Tagebuch
Italien 1956
 
  Touren-Links
Priv. Biker-Sites
Firmen
Organisationen
Motorrad-Recht
Wetter
Zeitschriften online
Linktausch
 
  Verkehr
Tourismus
 
  Wir
Unsere Motorräder
Geschichte der Bikerwelt
Pressespiegel
e-mail
Impressum
   
  seit 17.4.2000




EVENTS - BERICHTE

Biker mit Herz4. Fest der Stürme
20. 9. 2003

Drei Hürden sind zu überwinden, bevor man beim "Wikinger" am Festl willkommen geheißen wird: Zuerst muss man die persönliche Einladung erhalten und beantworten. Danach muss man sich durch Langenzersdorf plagen - der Weg ist nicht beschildert. Schließlich muss man sich über das ausgewaschene Schotterstraßerl kämpfen ...

... für schwere Einspurige nicht ganz einfach, für die meisten andern Gäste leichter, denn an des "Wikingers Tafelrunde" finden sich hauptsächlich Gespannfahrer ein.

Während andere in Stockerau herumirrten, fragen wir am Ortsrand nach dem Weg nach "Flake", wie des "Wikingers" Residenz benannt ist. "Nach Flake wollt's zum Franzl?" meint der ältere Herr wissend. "Do grod aus, dann net unter der Bruck'n durch, sondern links und über's Wiesenwegerl. Dann seid's glei durt!" Den "Wickinger" kennt man eben!

Zwei Jahre ist es her, dass wir ihn das letzte Mal besucht haben. Das Fest 2002 fiel aus. Sein Schiff lernte die hohe See kennen, die im letzten Herbst den Garten überflutete. Doch die Eroberung ferner Küsten wurde verschoben und durch intensive Aufräum-, Trocken- und Renovierungsarbeiten ersetzt.

Als wir gegen 12 Uhr eintreffen, sind die wackeren Ritter und Fräulein gerade beim Frühstücken, was wohl auf einen längeren Lagerfeuerabend am Vortag hindeutet. Herbert aus Augsburg ist diesmal mit einer Yamaha samt Beiwagen gekommen und auch zwei andere haben den über 500 km langen Anfahrtsweg nicht gescheut. Fast übergangslos wird das morgendliche Mahl durch das Mittagessen ersetzt: Spanferkel - die Sau lächelt - es muss ein glückliches Schwein gewesen sein!

Das dreitägige Fest der Stürme fällt - wie auch vor zwei Jahren - in die Sonne. Und so vermuten wir langsam, dass sich der Name des Treffens weniger auf das Wetter bezieht, sondern auf das Fass, welches angestochen wurde und noch nicht so alkoholischen, dafür aber verdauungsfördernden jungen Wein enthält.

Den Nachmittag verbringen wir an Deck mit Plaudern, Philosophieren und den oft lustigen Erinnerungen aus früheren Zeiten. Jeder der Anwesenden begrüßt die gemütliche Atmosphäre im kleinen Rahmen und erzählt über Festln in Österreich und Deutschland, die einst ebenso waren, inzwischen aber zu unbehaglichen Großveranstaltungen auswucherten - ein Wehklagen, das man immer öfter in Biker- und Tourenfahrerkreisen hört.

Der "Wikinger" läßt anklingen, dass dies wohl sein letztes Festl gewesen sein könnte, denn es stünde ein Umbau seines kleinen Reiches bevor. Es wäre schade drum, denn dann wäre ein weiteres kleines, urgemütliches Treffen in trauter Runde vom Terminplan und damit auch aus Österreichs Bikerkultur verschwunden. Wir hoffen inbrünstig, dass er auch im nächsten Jahr wieder zur Tafelrunde lädt!






Zurück zur Veranstaltungsübersicht



© Copyright by Tatjana Suchovsky & Rudi Benesch
Die Inhalte dieser Website haben wir nach bestem Wissen zusammengestellt, können jedoch keine Garantie für Vollständigkeit oder Richtigkeit übernehmen. Wenn du einen Fehler oder missverständliche Passagen entdeckst, bitten wir um eine Mitteilung per E-Mail.