Die Inhalte dieser Website sind urheberrechtlich geschützt. Eine Veröffentlichung in einem anderen Medium (auch auszugsweise) bedarf der schriftlichen Zustimmung der Seitenbetreiber.

Tjaky & Rudi
 
office@bikerwelt.at      
 
  NEWS
News-Archiv
 
  Niederösterreich
Niederösterr. - Burgenld.
Niederösterr. - Steiermark
Salzburg
Salzburg - Kärnten
Salzburg - Oberösterreich
Salzburg - Tirol
Salzburg - Steiermark
Oberösterr. - Steiermark
Kärnten
Wien

Griechenland 2007
Griechenland 2006
Griechenland 2005
Griechenland 2004
Griechenland 2003
Griechenland 2002
Griechenland 2001
Griechenland 1999
Bikerclubs Griechenland
 
  Bikerszene in Österreich
Clubs, Vereine, ...
Dachorganisationen
Events-Berichte
Biker-Benefiz Nachlese
Fahren im Konvoi
Motorradkalender

Bikerwelt-Aufnäher
 
  Sicherheitstipps
Schutzkleidung
Anhalte-/Überholweg
Neueinsteiger-Eckerl
Gefahren
Verkehrszeichen
Bastelstunde
Buchtipps
Bikerfreundliche Betriebe
Puzzles
Fotoimpressionen
Bikerwitze
Comix
An den Pranger
Tattoo
Forum
Grusskarten
Gästebuch
 
  Pioniere der Schotterstraße
Das Tagebuch
Italien 1956
 
  Touren-Links
Priv. Biker-Sites
Firmen
Organisationen
Motorrad-Recht
Wetter
Zeitschriften online
Linktausch
 
  Verkehr
Tourismus
 
  Wir
Unsere Motorräder
Geschichte der Bikerwelt
Pressespiegel
e-mail
Impressum
   
  seit 17.4.2000




EVENTS - BERICHTE

Motorradsegnung in Schwechat - 112 Bikes
6. 5. 2006

(Ein Bericht von den "Echt'n MRC Schwechat")

Bei unserer Motorradsegnung konnten wir einen neuen Teilnehmer-Rekord verbuchen: 112 Bikes haben sich aufgemacht, um mit Pfarrer Gerald Gump und uns zu feiern. Im vorhinein waren Halteverbotstafeln aufgestellt worden, um den Ansturm der BikerInnen möglichst viel Platz zu bieten.

Ab 14 Uhr sollten die Bikes kommen. Und sie kommen! Um 13.51 Uhr taucht der erste Biker auf. Wir montieren unsere Clubfahnen an der Kirchenhoftüre und das Motorengeräusch nimmt kein Ende. Es werden immer mehr! Gut, dass wir diesmal den ganzen Platz organisiert haben.

Präsi kommt mit der Bold'or

Keiner hat je geglaubt, dass die erwürdige Honda CB900 Bold'or je wieder fahren wird. Seit über 7 (in Wort: sieben) Jahren steht sie ohne Tank, Sitzbank und Vergaser im Garten des Präsidenten und leidet sichtlich dahin. Wetten wurden schon lange abgeschlossen. Doch Präsi hat alle gewonnen. 14.50 Uhr mitteleuropäischer Ortssommerzeit reitet Andi mit der Bold'or ein. Kassier Roman fällt ehrfürchtig auf die Knie und huldigt Fahrer und Maschine. Das Gebüsch, das durch den Vorderreifen gewachsen ist, soll angeblich abgestorben sein.

Mit eindeutigen Beschluss der Mitglieder - zugleich Jahreshauptversammlung - wurde Pfarrer Gerald Gump zum Ehrenmitglied des Motorradclub Schwechat "Die Echt'n", Austria ernannt.
Pfarrer Gerald Gump, selbst Motorradfahrer, übernimmt nach der Begrüßung durch Präsi Andi das Mikro, bedankt sich für die Ernennung und hält seine Predigt, wie immer souverän, ehe er alle FahrerInnen und Fahrer segnet.

Fahrt durch Schwechat

Anschließend bildet sich ein langer Konvoi, der uns durch Schwechat und Zwölfaxing nach Rannersdorf bringt. Im Wallhof sind bereits die Griller angeworfen worden und so steht einem gemütlichen Ausklang nichts mehr im Wege.
Auch ein später aufziehendes Gewitter ist uns egal, schnell sind alle Tische, Bänke und wasserscheue Mopeds in die Scheune verfrachtet.


Wer wurde gesehen?


Die Echt'n danken allen Anwesenden für ihr Kommen und bitten nicht böse zu sein, wenn wir in dieser Aufzählung einige vergessen haben.

Club F.u.T, American Cruiser, Six Aces, MBC, Honky Tonk Line Dancer Gang, Nomads MC, Red Biker Schwechat, MC Red Knights Chapter Austria 1, Motorradfreunde Mannswörth, Harley Owners Group und viele mehr! Dank auch an das Fernsehteam von SW1/N1, das alles aufgezeichnet hat.

Weitere Bilder unter www.die-echtn.at
Und unter www.pfarre-schwechat.at


Zurück zur Veranstaltungsübersicht



© Copyright by Tatjana Suchovsky & Rudi Benesch
Die Inhalte dieser Website haben wir nach bestem Wissen zusammengestellt, können jedoch keine Garantie für Vollständigkeit oder Richtigkeit übernehmen. Wenn du einen Fehler oder missverständliche Passagen entdeckst, bitten wir um eine Mitteilung per E-Mail.