Die Inhalte dieser Website sind urheberrechtlich geschützt. Eine Veröffentlichung in einem anderen Medium (auch auszugsweise) bedarf der schriftlichen Zustimmung der Seitenbetreiber.

Tjaky & Rudi
 
office@bikerwelt.at      
 
  NEWS
News-Archiv
 
  Niederösterreich
Niederösterr. - Burgenld.
Niederösterr. - Steiermark
Salzburg
Salzburg - Kärnten
Salzburg - Oberösterreich
Salzburg - Tirol
Salzburg - Steiermark
Oberösterr. - Steiermark
Kärnten
Wien

Griechenland 2007
Griechenland 2006
Griechenland 2005
Griechenland 2004
Griechenland 2003
Griechenland 2002
Griechenland 2001
Griechenland 1999
Bikerclubs Griechenland
 
  Bikerszene in Österreich
Clubs, Vereine, ...
Dachorganisationen
Events-Berichte
Biker-Benefiz Nachlese
Fahren im Konvoi
Motorradkalender

Bikerwelt-Aufnäher
 
  Sicherheitstipps
Schutzkleidung
Anhalte-/Überholweg
Neueinsteiger-Eckerl
Gefahren
Verkehrszeichen
Bastelstunde
Buchtipps
Bikerfreundliche Betriebe
Puzzles
Fotoimpressionen
Bikerwitze
Comix
An den Pranger
Tattoo
Forum
Grusskarten
Gästebuch
 
  Pioniere der Schotterstraße
Das Tagebuch
Italien 1956
 
  Touren-Links
Priv. Biker-Sites
Firmen
Organisationen
Motorrad-Recht
Wetter
Zeitschriften online
Linktausch
 
  Verkehr
Tourismus
 
  Wir
Unsere Motorräder
Geschichte der Bikerwelt
Pressespiegel
e-mail
Impressum
   
  seit 17.4.2000




EVENTS - BERICHTE

Das Biker(?)fest in Ottakring
30. 4. 2006

Die Ankündigung eines "Szenetreffs für Biker und Motorradklubs aus Wien und Umgebung" - "'Born to be wild': Freunde des Motorrades kommen beim Ersten 'Biker-Fest' ... voll auf ihre Kosten" (Wr. Bezirkszeitung, Ausg. 7/2006, S. 8) am Platz vor der U3 in Wien Ottakring, veranstaltet vom "Verein zur Förderung alternativer Bildungsprogramme", macht uns neugierig - werden doch sonst Szene-Bikerfeste nur von Szene-Bikerklubs veranstaltet.

Das Programm dieser Veranstaltung aus der Projektreihe "Ottakring 16+" verspricht Bikergames, Maibaumaufstellen und -kraxeln, Bike(r)flohmarkt, Bike(r)show und -ausstellung, Tattookünstler, Bodypainting und Lagerfeuer sowie Gutes vom Grill. Es wird in den Ankündigungen auch darauf hingewiesen, dass das Colourverbot zu beachten wäre. Also: Nichts wie hin und ein zünftiges Bikerfest nach allen Regeln der Bikerkunst gefeiert!

Am Platz bei der U3-Endstation in Ottakring empfangen uns zwei Transparente - als Ortskundige entlocken uns die zwei "Tippfehler" des Mitarbeiters des Veranstalters (s.o.) ein Lächeln; wir wissen, dass die Spetterbrücke gemeint ist.

Das Fest wurde aufgrund des schlechten Wetters fast einen Kilometer weiter auf die nächtliche Abstellfläche von 4 - 6 städtischen Autobussen in die Remise in der Paltaufgasse verlegt und ist durch den ebenfalls in der Wr. Bezirkszeitung angekündigten etwas lauteren Geräuschpegel leicht zu finden. Die Lautstärke stammt jedoch nicht von unzähligen dröhnenden Motorradauspüffen, sondern von der Band, die bei unserem Eintreffen gerade brav ihr "Smoke on the Water" absolviert. Das einzige Motorrad am Parkplatz döst gelangweilt zwischen den PKWs vor sich hin.

Leichter Regen bei 11°C. Wir reiben die klammen Finger und vermissen das Begrüßungsstamperl. Gerade bei so einem Sauwetter hätte es gut getan. Ebenso erfolglos ist die Suche nach dem Bon- und Patchverkauf. Dafür entdecken wir - unübersehbar durch die nur schwach oder gar nicht besetzten Heurigentische - die Partie der American Cruisers, die sich ebenfalls sichtlich freuen, unter den vermutlich Biker-schauen-wollenden Festgästen auch zwei bekannte Gesichter zu treffen.

Die "Bikergames" wurden unter dem Motto "Spiel mit uns" von den Wr. PfadfinderInnen vorbereitet: einige Bierkisten und Autoreifen samt Hüpfball, deren Funktion uns jedoch verborgen bleibt, denn keiner spielt mit.

Die Ausstellung der Fa. Faber (die wohl marketingstrategisch das anwesende Publikum bestens prognostiziert hat), besteht aus zwei Rollern, zwei Enduros und einem Motorrad. Das Publikum trägt Halb- und Sportschuhe und hat das Seidenbluson der Leder-Protektorenjacke vorgezogen. Sonntagskluft im 16. Hieb eben. Gleich neben der Zweirad-Ausstellung der für ein Bikerfest wohl unverzichtbare Blumenstand.

Gerne hätten wir uns ein bisschen am versprochenen Lagerfeuer aufgewärmt, doch das konnten wir genauso wenig entdecken wie die Bikeshow, die Tattookünstler und die Bodypainter. Verständlich bei den letzten beiden Programmpunkten - wer entblößt sich schon an so einem kalten Tag?
Als Ersatz etwas Prospektmaterial auf den Tischen ... Mittags-Martinee bei einem Heurigen, Flohmarkt in Ottakring, eine Westernstadt nahe Wr. Neustadt und Quadverleih.

Von den in der Wr. Bezirkszeitung angekündigten "Motorradklubs aus Wien und Umgebung" sehen wir, als wir anderthalb Stunden später noch einmal vorbeischauen, gar nichts mehr. Vermutlich sind die noch auf einem von einem Szene-Motorradclub veranstalteten Bikerfest. In der Remise ist es nur noch laut. Und dass diese Anrainer-Lärmbelästigung, die noch bis 22 Uhr andauern soll, unter der Ankündigung eines "Szenetreffs für Biker und Motorradklubs aus Wien und Umgebung" stattfindet, stößt uns sauer auf.

Obwohl sich die Preise der Grillerei und der Getränke - natürlich nicht mit denen auf Festen von Szene-Bikerclubs vergleichbar - im Rahmen des Erträglichen bewegen, suchen wir schnell den Heimweg in die warmen vier Wände, denn im Protektorenjackerl und den Büffellederstiefeln kommen wir uns auf dem Bikerfestl in der Remise ziemlich fehl am Platz vor.

 


Zurück zur Veranstaltungsübersicht



© Copyright by Tatjana Suchovsky & Rudi Benesch
Die Inhalte dieser Website haben wir nach bestem Wissen zusammengestellt, können jedoch keine Garantie für Vollständigkeit oder Richtigkeit übernehmen. Wenn du einen Fehler oder missverständliche Passagen entdeckst, bitten wir um eine Mitteilung per E-Mail.