Die Inhalte dieser Website sind urheberrechtlich geschützt. Eine Veröffentlichung in einem anderen Medium (auch auszugsweise) bedarf der schriftlichen Zustimmung der Seitenbetreiber.

Tjaky & Rudi
 
office@bikerwelt.at      
 
  NEWS
News-Archiv
 
  Niederösterreich
Niederösterr. - Burgenld.
Niederösterr. - Steiermark
Salzburg
Salzburg - Kärnten
Salzburg - Oberösterreich
Salzburg - Tirol
Salzburg - Steiermark
Oberösterr. - Steiermark
Kärnten
Wien

Griechenland 2007
Griechenland 2006
Griechenland 2005
Griechenland 2004
Griechenland 2003
Griechenland 2002
Griechenland 2001
Griechenland 1999
Bikerclubs Griechenland
 
  Bikerszene in Österreich
Clubs, Vereine, ...
Dachorganisationen
Events-Berichte
Biker-Benefiz Nachlese
Fahren im Konvoi
Motorradkalender

Bikerwelt-Aufnäher
 
  Sicherheitstipps
Schutzkleidung
Anhalte-/Überholweg
Neueinsteiger-Eckerl
Gefahren
Verkehrszeichen
Bastelstunde
Buchtipps
Bikerfreundliche Betriebe
Puzzles
Fotoimpressionen
Bikerwitze
Comix
An den Pranger
Tattoo
Forum
Grusskarten
Gästebuch
 
  Pioniere der Schotterstraße
Das Tagebuch
Italien 1956
 
  Touren-Links
Priv. Biker-Sites
Firmen
Organisationen
Motorrad-Recht
Wetter
Zeitschriften online
Linktausch
 
  Verkehr
Tourismus
 
  Wir
Unsere Motorräder
Geschichte der Bikerwelt
Pressespiegel
e-mail
Impressum
   
  seit 17.4.2000




EVENTS - BERICHTE

5. Gespanntreffen in Maria Lanzendorf
30. 11. - 2. 12. 2001

"Temperatur 2° C", sagt der Mann im Radio für diesen Samstag an, was ca. 20 Gespannfahrer und einige verwegene Einspurige jedoch nicht daran hindert, Maria Lanzendorf anzupeilen, wo Gerhard Rheden zum Krampustreffen geladen hat. Pünktlich um 11 Uhr vermummen sich die Fahrer; die Mädels und Burschen in den Beiwagen wickeln sich in Decken und los geht's zur gemeinsamen Ausfahrt. Die Sonne meint es gut mit uns, kämpft gegen die Wolken und siegt. Doch dann passiert, was menschlich ist ...

Ein kleiner Teil des Konvoys"Voller Tank und leere Blase" - nicht immer hält sich der menschliche Körper an diesen Spruch. Rudis Augen werden immer gelber - wir halten an, um einen Baum zu gießen, da verlieren wir den Konvoy. Wie hieß der Ort, den Gerhard zum Mittagessen anfahren wollte???
Zum Glück haben wir die Einladung mit Gerhards Handynummer mit, doch statt seiner männlichen Stimme meldet sich immer nur die weibliche der Mailbox. Plan- und ziellos irren wir eine Zeitlang durch Niederösterreich, suchen einen Konvoy von Beiwagenmaschinen, entdecken dabei herrliche Straßerln, doch eine Handy-Direktverbindung zu Gerhard schaffen wir vorerst nicht. Endlich Kontakt! Wir wissen wieder, wohin wir fahren sollen.

Gerhard bei der AnspracheIn Hochrotherd finden wir sie beim Mittagessen wieder und haben gelernt: Auch wenn alles noch so einfach erscheint, laß dir immer vom Veranstalter den Treffpunkt mitteilen! Und Gerhard nimmt sich vor, das nächstemal entsprechende Toureninformationen zu verteilen. Immerhin waren es diesmal so viele Teilnehmer wie noch nie, und mit diesem Problem hat auch er nicht gerechnet.
Franz und seine LiederGute, gemütliche Bikertreffen sprechen sich eben herum! Die Route der gemeinsamen Ausfahrt dieses Treffens findet ihr bald als 14. Nö-Tour.

Zum Abschluß der Mittagspause gibt Franz "a capella" ein Lied von Piron und Knapp zum besten. Die Horde tobt vor Begeisterung. "Zugabe! Zugabe!" Er gibt sie gern - und muß danach noch eines drauflegen.

Alle hätten ihm noch gerne weiter zugehört, doch Gerhard mahnt zum Aufbruch. Die höheren Hügel unserer Tour sind bereits dick mit Rollsplit bestreut und die Straßen sind arg verschmutzt, da ist Gemütlichkeit und höchste Aufmerksamkeit angesagt.

Ein Kunst-Fahr-Gespann?
Zurück am Platz entdecken wir eine Zündapp mit Fußrasten vorne, die wir eigentlich nur von Kunstfahrrädern kennen. Sollte da eine attraktive Sozia als Lenkerdekoration mitfahren können?
Nein - Kippsicherheit erhöhende Fußrasten
Ihr Besitzer klärt uns auf: Das Gefährt wurde konzipiert, um extreme Steigungen zu überwinden. Dazu stellt sich eine Person vorne drauf, um sie am Zurückkippen zu hindern. Ob der Fahrer dann noch viel sieht, ist eine andere Frage.

Benzingeplauder

Doppelt hält besserWir entdecken noch ein weiteres Unikat: ein mächtiger Zusatzmotor erregt allgemeine Aufmerksamkeit.
Die Funktion ist schnell erklärt: Der Oldtimer schafft es mit der Originalstromleistung nicht, die geheizten Jacken zu versorgen - also mußte ein zweiter Motor her. Wenn schon im Winter unterwegs, dann will man es auch warm haben und so ein geheiztes Jackerl ist schon eine feine Sache!

Im Garten der Pfarre Maria Lanzendorf

Schnee aus YbbsitzBereits zweimal hat Gerhard seinen Stammgästen für die Treffen im Pfarrgarten der Kirche Schnee versprochen, nie wurde etwas daraus.

Diesmal gibt es wieder keine weiße Pracht in Maria Lanzendorf, aber ein prächtiges Gastgeschenk für Gerhard: eine Kühltasche voll Schnee aus Ybbsitz (Nö), wo vom 3. - 6. Jänner 2002 das Dreikönigstreffen stattfinden wird - und das garantiert im Schnee!

Auch hier trifft man den Wickinger am Lagerfeuer sitzendDer Nachmittag geht mit einem herrlichen Sonnenuntergang in den Abend über. Am Buffetwagen erhält man Kartoffelpuffer, Würstel, Gulaschsuppe, Kaffee und andere wärmende Getränke zu Selbstkosten.

Am Lagerfeuer ist es etwas wärmer und dort treffen wir auch den "Wickinger" und Herbert aus Augsburg (D) wieder. Es wird fachgesimpelt, Benzin geplaudert oder einfach nur die gemütliche Stimmung genossen. Ein herrlicher Tag an der frischen, kühlen Winterluft in netter, angenehmer Gesellschaft neigt sich dem Ende zu, hat das Hirn ausgelüftet und über die Winterdepression hinweggeholfen.

Das kleine aber gute und billige "Buffet"
   
      
  
  
  


Zurück zur Veranstaltungsübersicht



© Copyright by Tatjana Suchovsky & Rudi Benesch
Die Inhalte dieser Website haben wir nach bestem Wissen zusammengestellt, können jedoch keine Garantie für Vollständigkeit oder Richtigkeit übernehmen. Wenn du einen Fehler oder missverständliche Passagen entdeckst, bitten wir um eine Mitteilung per E-Mail.