Die Inhalte dieser Website sind urheberrechtlich geschützt. Eine Veröffentlichung in einem anderen Medium (auch auszugsweise) bedarf der schriftlichen Zustimmung der Seitenbetreiber.

Tjaky & Rudi
 
office@bikerwelt.at      
 
  NEWS
News-Archiv
 
  Niederösterreich
Niederösterr. - Burgenld.
Niederösterr. - Steiermark
Salzburg
Salzburg - Kärnten
Salzburg - Oberösterreich
Salzburg - Tirol
Salzburg - Steiermark
Oberösterr. - Steiermark
Kärnten
Wien

Griechenland 2007
Griechenland 2006
Griechenland 2005
Griechenland 2004
Griechenland 2003
Griechenland 2002
Griechenland 2001
Griechenland 1999
Bikerclubs Griechenland
 
  Bikerszene in Österreich
Clubs, Vereine, ...
Dachorganisationen
Events-Berichte
Biker-Benefiz Nachlese
Fahren im Konvoi
Motorradkalender

Bikerwelt-Aufnäher
 
  Sicherheitstipps
Schutzkleidung
Anhalte-/Überholweg
Neueinsteiger-Eckerl
Gefahren
Verkehrszeichen
Bastelstunde
Buchtipps
Bikerfreundliche Betriebe
Puzzles
Fotoimpressionen
Bikerwitze
Comix
An den Pranger
Tattoo
Forum
Grusskarten
Gästebuch
 
  Pioniere der Schotterstraße
Das Tagebuch
Italien 1956
 
  Touren-Links
Priv. Biker-Sites
Firmen
Organisationen
Motorrad-Recht
Wetter
Zeitschriften online
Linktausch
 
  Verkehr
Tourismus
 
  Wir
Unsere Motorräder
Geschichte der Bikerwelt
Pressespiegel
e-mail
Impressum
   
  seit 17.4.2000




EVENTS - BERICHTE

9. Int. Moto Guzzi-Treffen
Kirchberg am Wechsel/Nö.
28. - 30. 6. 2003

Das Guzzi-Treffen in Kirchberg, welches offen für alle anderen Marken ist, steht bei uns als Fixpunkt im Kalender. Mit seinem Programm bietet es Bodenständiges. Auf Sensationen wartet man vergeblich. Das Treffen von Gleichgesinnten - als ureigenste Form des Bikertreffens - steht im Vordergrund.

173 Guzzifahrer sind diesmal gekommen, die sich an der Rezeption melden (und viele andere, die keinen Wert darauf legen, statistisch erfasst zu werden, die einfach "nur so" vorbeischauen). Der am weitesten Angereiste kommt aus Spanien. Wir treffen Italiener und Deutsche aus Kirchberg im Saarland. Wer nicht gratis zelteln oder in der Turnhalle nächtigen will, dem ist Vroni, die Präsidentin der Kirchberger Guzzisten, gerne bei einer spontanten Quartiersuche behilflich.

Wir werden auch dieses Jahr nicht enttäuscht. Die Stimmung ist gut - wie immer -, das Programm auch. Bereits traditionell kommen wir zu spät zur großen Ausfahrt. Als sich die Gruppe rüstet, um sich den größten Zuchtbullen der Umgebung anzusehen, sind wir gerade abgestiegen ... naja, nächstes Jahr ein bisschen früher losfahren (nehmen wir uns vor). Die Bullenschau wäre schon interessant!

Also laben wir uns am traditionell guten Buffet, wählen aus dem traditionell reichhaltigen Angebot von Steckerlfisch bis Mehlspeisvielfalt und stellen fest, dass die Preise nicht gestiegen sind, denn die Preistafeln sind die selben wie im Vorjahr. Neu: der Häferlkaffee im Salettl, über den sich besonders Rudi freut.

Wir schlendern über den Platz. Bierkistenklettern, Luftdruckpistolen- und Bogenschießen ist angesagt. Die Besten werden abends prämiert. Das Schwimmbad ist geöffnet und findet diesmal auch Zuspruch, denn die Sonne knallt vom Himmel.

Zwischen den vielen hübschen Radln finden sich auch einige Besucher aus dem Ort, die sich in friedlichem Miteinander unter die Biker mischen. Auch der Pfarrer kommt vorbei und schaut sich ein bißchen um, ganz privat.

Am Most-Stand unterhalten die Guzzisten persönlich mit volkstümlicher Live-Musik. Inzwischen sind ein paar Wolken über den grünen Hängen des Wechsel-Gebirges aufgezogen. Der ebenfalls bereits traditionelle Blick zum Himmel, ob das Wetter halten würde, bleibt nicht aus.


Neues ...... und Altes aus dem Guzzi-Werk.

Immerhin steht ja noch die traditionelle kleine, durch die Gendarmerie abgesicherte Präsentations-Ausfahrt zum Fischteich des Forellenzentrums "Wechselforelle" an - und die lassen wir uns auf keinen Fall entgehen! Zuerst zieht die lange Kolonne, bewunken von der lokalen Bevölkerung, eine nette, zügige Runde über St. Corona und Unternberg hinauf auf den Berg, wo Petrus nun - ebenfalls traditionell - doch ein paar Tröpfchen aufs Visier spritzt.

Dann zum Hübsi zugefahren, der wiederum verschiedene Getränke bereitgestellt hat und mit Kostproben seiner Forellenbrotaufstriche leckere Schmankerln kredenzt. Diesmal flüchten die Fischer nicht vor dem ca. 200 Motoren starken Gebrumm. Sie machen weiter - und die Fische lassen sich beim Anbeißen auch nicht stören.

Wir schauen uns noch die Prämierungen und die Auslosung der gesponserten Preise an, dann müssen wir uns verabschieden. Während die Band für die Abendunterhaltung aufbaut, nehmen wir uns in frischer, würziger Luft der Voralpenwälder die Straße unter die Reifen.

Die Kirchberger Guzzisten haben mit viel Erfahrung ein Festl mehr auf die Beine gestellt, das zwar viele Guzzi-Fahrer anlockt, aber trotzdem für alle zugänglich ist, wo man Tourenerfahrungen austauschen, Freunde treffen und neue Bekanntschaften schließen kann.








Zurück zur Veranstaltungsübersicht



© Copyright by Tatjana Suchovsky & Rudi Benesch
Die Inhalte dieser Website haben wir nach bestem Wissen zusammengestellt, können jedoch keine Garantie für Vollständigkeit oder Richtigkeit übernehmen. Wenn du einen Fehler oder missverständliche Passagen entdeckst, bitten wir um eine Mitteilung per E-Mail.