Die Inhalte dieser Website sind urheberrechtlich geschützt. Eine Veröffentlichung in einem anderen Medium (auch auszugsweise) bedarf der schriftlichen Zustimmung der Seitenbetreiber.

Tjaky & Rudi
 
office@bikerwelt.at      
 
  NEWS
News-Archiv
 
  Niederösterreich
Niederösterr. - Burgenld.
Niederösterr. - Steiermark
Salzburg
Salzburg - Kärnten
Salzburg - Oberösterreich
Salzburg - Tirol
Salzburg - Steiermark
Oberösterr. - Steiermark
Kärnten
Wien

Griechenland 2007
Griechenland 2006
Griechenland 2005
Griechenland 2004
Griechenland 2003
Griechenland 2002
Griechenland 2001
Griechenland 1999
Bikerclubs Griechenland
 
  Bikerszene in Österreich
Clubs, Vereine, ...
Dachorganisationen
Events-Berichte
Biker-Benefiz Nachlese
Fahren im Konvoi
Motorradkalender

Bikerwelt-Aufnäher
 
  Sicherheitstipps
Schutzkleidung
Anhalte-/Überholweg
Neueinsteiger-Eckerl
Gefahren
Verkehrszeichen
Bastelstunde
Buchtipps
Bikerfreundliche Betriebe
Puzzles
Fotoimpressionen
Bikerwitze
Comix
An den Pranger
Tattoo
Forum
Grusskarten
Gästebuch
 
  Pioniere der Schotterstraße
Das Tagebuch
Italien 1956
 
  Touren-Links
Priv. Biker-Sites
Firmen
Organisationen
Motorrad-Recht
Wetter
Zeitschriften online
Linktausch
 
  Verkehr
Tourismus
 
  Wir
Unsere Motorräder
Geschichte der Bikerwelt
Pressespiegel
e-mail
Impressum
   
  seit 17.4.2000




EVENTS - BERICHTE

Blue Knights IIIWo Hase und Igel sich "Gute Nacht" sagen
Blue Knights Austria Chapter III
5. 7. 2003

Es war ein schneller Entschluss von uns, zu den Blue Knights ins Burgenland zu fahren, dem ersten Bikerfest des Chapters III. Zuerst war das Treffen in Siegendorf angesetzt, dann in Gols. Doch auch Exekutivbeamte haben es schwer, wenn es darum geht, ein Plätzchen zu finden, wo sich Anrainer durch laute Musik und Motorengeräusche nicht gestört fühlen - sie fanden es schließlich in der Nähe von Nickelsdorf im "Kleylehof".

Das Anliegen, welches einem Künstler gehört, ist wie geschaffen für ein Festl. Fern der Zivilisation liegt es im Grenzgebiet, mit Halle und Lagerfeuerstelle, Campground im Maisfeld und ausreichendem Parkplatz. Zur Begrüßung gibt es Schnapserl und Kondome!

Mittags ist es noch ruhig. Nach und nach trudeln sie ein: die geladenen Gäste, zu denen die Mitglieder der anderen drei Chapter gehören, die Clubs aus der Umgebung und von weiter weg (Black Bisons, Die Echtn und Six Aces, um nur einige zu nennen), aber auch einige Free Biker und interessierte Nicht-Biker aus der dörflichen Umgebung. Wir überlegen, ob alle vier Chapter der Blue Knights auch in weiblicher Form vertreten wären, gehen auf die Suche und werden tatsächlich fündig.


Klicke, um zu vergrößern

Die Speisekarte ganz kurz, dafür der Genuss umso größer. Gulaschsuppe, Bratwürstel und Kotelettes vom Feinsten. Der Reinerlös des Festels kommt nicht der Clubkassa sondern Wolfi und der Tagesheimstätte für Behinderte in Zurndorf zugute. Da geht man doch gerne noch einmal an die Bon-Kassa und füllt die Streifen in der Tasche auf.

WolfiWolfi ist der Star des Tages. 14 Tage ist es her, dass er in Dublin bei der Behinderten-Olympiade die Goldmedaille im Tennis errungen hat. Es ist seine vierte, denn auch im Tischtennis ist er Meister. Das und sein Geburtstag in zwei Tagen wird natürlich gebührend geehrt und gefeiert.

Während es - wie wir von Neuankömmlingen erfahren - in Wien in Strömen gießt, geht über dem Kleylehof nur ein kurzer Schauer nieder. Wie bestellt kämpft sich für die Bikerspiele die Sonne durch die graue Wolkenschicht und dann geht es heiß her. (Man sollte gar nicht glauben, wie verspielt Exekutivbeamte sein können!)

Wenn ein Mann, dem die Sicht genommen ist, auf die Anweisungen einer Frau hören muss, kann er schon vom Weg abkommen und im ungemähten Dickicht landen. Mit viel Kraft und eisernem Willen findet er aber auch schnell wieder herraus.

Ein Motorrad auf der Straße zu lenken, ist für Biker eine alltägliche Sache - doch mit einem Bier durch ein Feld zu kurven, ist nicht so einfach, auch mit Rückspiegeln und Blinkern nicht! Zum Schluss will das Bier noch getrunken werden und das alles möglichst schnell. (Wer kein Bier wollte, bekam Almdudler - ein feiner, vernünftiger Zug der Veranstalter!)

Erbitterte Kämpfe beim Reifenziehen. Ruhm und Ehre wird unter Clubmitgliedern und Free Bikern gleichermaßen heftig verteidigt. Auf die Sieger warten tolle Eigenbaupokale!

Die sonst bei Bikerfesten übliche gemeinsame Ausfahrt steht nicht auf dem Programm - sie geht auch keinem ab! Wären die angeregten Unterhaltungen doch nur unnötigerweise unterbrochen worden - und jene, die von weiter her kommen, sind froh, aus dem Sattel zu steigen, ihr Zelt aufzubauen und sich am Buffet laben zu können.

Abends begrüßt Präsi "Mad Max" offiziell die anwesenden Clubs, Freebiker und Festbesucher. Er stellt das erste Bikerfest der Blue Knights III unter das Moto: Besseres Miteinander der Blue Knights mit anderen Clubs und besseres Verständnis zwischen (Zit.) "Kiberern und Bullen" und den Freebikern sowie der Bevölkerung.
Er freut sich, dass trotz des schlechten Wetters so viele der Einladung der Blue Knights III gefolgt sind.

Es wird Abend und wir sitzen - entgegen unserer Gewohnheit, vor Sonnenuntergang nach Hause zu fahren - immer noch da, plaudern und genießen die urgemütliche "Back-to-the-Roots"-Stimmung.

Draußen unter dem großen Vordach kann man sich gut unterhalten, während drinnen in der Halle die Band die Stimmung aufkocht.
Es steht noch der Burn-Out-Wettbewerb, die Tombola und die Preisverleihung an. Wir hören unsere Motorräder aber schon bis herüber mit den Reifen scharren, machen uns langsam ans Verabschieden und auf den Heimweg.

Tagesausklang eines gelungenen, ruhigen, erholsamen Bikerfestes zwischen Skulpturen und Riesen-Lagerfeuer. Wir können uns den Worten von Alf, dem Präsi der Blue Knights I, nur anschließen: "Jeder selbst schuld, der nicht dabei war!"

Unsere Gedanken bei der Heimfahrt sind diesmal nicht bei den Noch-Festl-Feiernden, sondern bei den unzähligen Hasen, die am Straßenrand lauern und von denen einer unbedingt unter unseren Reifen Selbstmord versucht - was ihm glücklicher Weise aber nicht gelingt. Auch der kleine Igel auf der Fahrbahn in Nickelsdorf kommt mit dem Leben davon. Sie können einander an diesem Abend "Gute Nacht" sagen, während die Biker im Kleylehof das wohl nicht so schnell getan haben!


Zurück zur Veranstaltungsübersicht



© Copyright by Tatjana Suchovsky & Rudi Benesch
Die Inhalte dieser Website haben wir nach bestem Wissen zusammengestellt, können jedoch keine Garantie für Vollständigkeit oder Richtigkeit übernehmen. Wenn du einen Fehler oder missverständliche Passagen entdeckst, bitten wir um eine Mitteilung per E-Mail.