Die Inhalte dieser Website sind urheberrechtlich geschützt. Eine Veröffentlichung in einem anderen Medium (auch auszugsweise) bedarf der schriftlichen Zustimmung der Seitenbetreiber.

Tjaky & Rudi
 
office@bikerwelt.at      
 
  NEWS
News-Archiv
 
  Niederösterreich
Niederösterr. - Burgenld.
Niederösterr. - Steiermark
Salzburg
Salzburg - Kärnten
Salzburg - Oberösterreich
Salzburg - Tirol
Salzburg - Steiermark
Oberösterr. - Steiermark
Kärnten
Wien

Griechenland 2007
Griechenland 2006
Griechenland 2005
Griechenland 2004
Griechenland 2003
Griechenland 2002
Griechenland 2001
Griechenland 1999
Bikerclubs Griechenland
 
  Bikerszene in Österreich
Clubs, Vereine, ...
Dachorganisationen
Events-Berichte
Biker-Benefiz Nachlese
Fahren im Konvoi
Motorradkalender

Bikerwelt-Aufnäher
 
  Sicherheitstipps
Schutzkleidung
Anhalte-/Überholweg
Neueinsteiger-Eckerl
Gefahren
Verkehrszeichen
Bastelstunde
Buchtipps
Bikerfreundliche Betriebe
Puzzles
Fotoimpressionen
Bikerwitze
Comix
An den Pranger
Tattoo
Forum
Grusskarten
Gästebuch
 
  Pioniere der Schotterstraße
Das Tagebuch
Italien 1956
 
  Touren-Links
Priv. Biker-Sites
Firmen
Organisationen
Motorrad-Recht
Wetter
Zeitschriften online
Linktausch
 
  Verkehr
Tourismus
 
  Wir
Unsere Motorräder
Geschichte der Bikerwelt
Pressespiegel
e-mail
Impressum
   
  seit 17.4.2000




EVENTS - BERICHTE

Auf Schulung im Bikerstadl -
3. Bikerseminar der Blue Knights Austria I
28. - 30. 4. 2006

Manche Menschen lernen gerne, auch in ihrer Freizeit. Deshalb veranstalten die Blue Knights 1, der Motorradclub der Exekutivbeamten, alljährlich ein mehrtägiges Seminar, das fernab von Dienst und Großstadt in der Buckligen Welt/Nö stattfindet.

Das Programm ist so aufgebaut, dass das, was im theoretischen Teil vermittelt wird, anschließend gleich in der Praxis umgesetzt werden soll. Doch Alf, der Präsident der Blue Knights 1, hat das Programm ohne Petrus gemacht. Das schlechte Wetter an diesem Wochenende schreibt es neu.

Bei der Ankunft beim Hotel Czerwenka in Kampichl 60 bei Zöbern haben die meisten die Regenkombi übergestreift, die auch ziemlich nass ist. Am Freitag ist "Fahrtechnik" angesagt - nicht nur bei der Anreise. Ein Regenloch am Nachmittag nützen wir schnell, um am Parkplatz neben dem Hotel einen Mini-Parcour aufzubauen und zu durchfahren. Anders als auf den gepflegten Übungsplätzen der Autofahrerclubs liegen hier Schotter und Verschmutzungen, was die Fahrübungen auf realistische Art erschwert.

Ergreifen und Abstellen eines Gegenstandes während der Fahrt: normale Version mit einem Stück Stahlrohr und die erschwerte Variante.

Zielbremsung und Wippe

Abends beginnt es wieder zu regnen. Das macht nichts, denn das Programm geht nach dem Essen mit einem Vortrag über die Entstehung der MCs in den USA bis zur unterschiedlichen Situation im In- und Ausland im Bikerstadl weiter.
Anschließend Information in eigener Sache: die Geschichte und Strukturen der Blue Knights, die ja keine österreichische Erfindung sind, sondern ein seit 1974 bestehender, weitweit agierender und in seinem organisatorischen Gefüge ziemlich kompliziert aufgebauter Motorradklub.

Wer glaubt, der gemütliche Teil der Nacht zieht sich bis zum Morgengrauen hin, täuscht. Gegen Mitternacht begibt sich auch der harte Kern ins Bett und entschlummert zum Klang der Regentropfen, die auf die Landschaft fallen.

Am Samstag steht Konvoifahren auf dem Programm. Der Theorieteil wird auch zum Erfahrungsaustausch genutzt, denn es gibt verschiedene reglementierte Verhaltensweisen, die diskutiert werden. Der praktische Teil fällt aus. Es schüttet.

Ulli Bär hat genug Beschäftigungsmunition in seinem Laptop auf Lager: Kurzberichte seiner Reisen und Jahresrückblicke der Aktivitäten der Blue Knights. Ein Grüppchen nutzt die Zeit, um sich um ein Motorrad zu kümmern, das nicht so laufen will wie es laufen soll.

Am späteren Nachmittag trifft Erwin Feichtelbauer, Lehrsanitäter und leitender Flugretter von Christophorus 9 ein. Auf seinen Vortrag freuen sich alle ganz besonders, denn sein "Erste-Hilfe-Kurs" ist stets gewürzt mit hochinteressanten Anekdoten aus der Praxis. Da für alle Erste Hilfe nichts Neues ist, gehen die Fragen der Anwesenden sehr ins Detail.

Am Programm stünde nun der Aufbau eines Szenarios im Freien - doch dort gießt es vom Himmel. Macht nichts. Es gibt so vieles, was wir wissen wollen und Erwin uns zeigen und erklären will, dass der Abend viel zu schnell vergeht.

Die korrekte Seitenlage:


Helmabnahme - die Fotos anzuschauen ersetzt keinen Erste-Hilfe-Kurs!

Klicke, um zu vergrößern

Erwin hat uns auch sein neues Buch zur Ansicht mitgebracht: "Das Handbuch für Notfall- und Rettungssanitäter". Der Titel mag den Laien abschrecken, doch ist es so geschrieben und mit anschaulichen, leicht verständlichen Graphiken bestückt, dass es auch ein an Erste Hilfe interessierter Fachunkundiger verstehen sollte. Es ist ziemlich groß, über 700 Seiten stark und kostet 39,90 Euro. (Verlag Braumüller, ISBN 3-7003-1467-1)

Eigentlich sollte das Seminar bis Montag dauern, doch es wird angesichts der schlechten Wetterlage verkürzt. Mit der allgemeinen Heimreise am Sonntag sind alle einverstanden, denn auch die Wetterfrösche kündigen weiterhin Regen an.

Sonntag Morgen weckt mich Rudi mit den Worten: "Draußen schneit es!" Ich kann es nicht glauben - doch es stimmt. Die Landschaft ist weiß gezuckert und vom Himmel fallen dicke Flocken. Es hat 5° C. Der April 2006 verabschiedet sich mit einer letzten Kapriole.

Auch die Blue Knights verabschieden sich nach und nach, dick angezogen und im Regengewand.



Als wir gegen 11 Uhr in den Sattel steigen, hat der Schlechtwetterspuk ein Ende.

Wir danken der Fam. Czerwenka für die liebe Betreuung, die großartige Verpflegung und speziell Pauli für sein Durchhaltevermögen im Bikerstadl. Freudig überrascht waren wir als Duftstoffe-Allergiker über die Bettwäsche, die uns, da chemiearm gewaschen und frischluftgetrocknet, während der Nacht frei durchatmen ließ.
(Hotel-Restaurant + Bikerstadl Czerwenka, A-2871 Zöbern, Kampichl 60. Tel.: +43-(0)2842/8701)

Besonders danken wir den Blue Knights, dass wir an diesem Seminar teilnehmen durften. Durch die Behandlung der Themen in einem höheren Level als sonst üblich, war auch für uns viel Interessantes und Neues dabei. Es wurde so manche Idee notiert und Denkanstöße festgehalten.


Zurück zur Veranstaltungsübersicht



© Copyright by Tatjana Suchovsky & Rudi Benesch
Die Inhalte dieser Website haben wir nach bestem Wissen zusammengestellt, können jedoch keine Garantie für Vollständigkeit oder Richtigkeit übernehmen. Wenn du einen Fehler oder missverständliche Passagen entdeckst, bitten wir um eine Mitteilung per E-Mail.