Die Inhalte dieser Website sind urheberrechtlich geschützt. Eine Veröffentlichung in einem anderen Medium (auch auszugsweise) bedarf der schriftlichen Zustimmung der Seitenbetreiber.

Tjaky & Rudi
 
office@bikerwelt.at      
 
  NEWS
News-Archiv
 
  Niederösterreich
Niederösterr. - Burgenld.
Niederösterr. - Steiermark
Salzburg
Salzburg - Kärnten
Salzburg - Oberösterreich
Salzburg - Tirol
Salzburg - Steiermark
Oberösterr. - Steiermark
Kärnten
Wien

Griechenland 2007
Griechenland 2006
Griechenland 2005
Griechenland 2004
Griechenland 2003
Griechenland 2002
Griechenland 2001
Griechenland 1999
Bikerclubs Griechenland
 
  Bikerszene in Österreich
Clubs, Vereine, ...
Dachorganisationen
Events-Berichte
Biker-Benefiz Nachlese
Fahren im Konvoi
Motorradkalender

Bikerwelt-Aufnäher
 
  Sicherheitstipps
Schutzkleidung
Anhalte-/Überholweg
Neueinsteiger-Eckerl
Gefahren
Verkehrszeichen
Bastelstunde
Buchtipps
Bikerfreundliche Betriebe
Puzzles
Fotoimpressionen
Bikerwitze
Comix
An den Pranger
Tattoo
Forum
Grusskarten
Gästebuch
 
  Pioniere der Schotterstraße
Das Tagebuch
Italien 1956
 
  Touren-Links
Priv. Biker-Sites
Firmen
Organisationen
Motorrad-Recht
Wetter
Zeitschriften online
Linktausch
 
  Verkehr
Tourismus
 
  Wir
Unsere Motorräder
Geschichte der Bikerwelt
Pressespiegel
e-mail
Impressum
   
  seit 17.4.2000




EVENTS - BERICHTE

Die Bike
8. - 11. 11. 2001

Samstag Vormittag. In der Halle tummeln sich bereits tausende Menschen, während es sich die Champions draußen im Freien beim "Vienna Race" böse geben. Die 100 besten Supermotofahrer kämpfen um Pokale, Preisgelder und Sachpreise. Mit dabei: Andy Meklau, Klaus Kinigadner uva.
Gut, daß die Motorradakrobaten so viele Menschen in ihren Bann ziehen, sonst wäre es in der Halle noch enger. Trotzdem herrscht gelassene Ruhe unter den Besuchern, kaum einer drängelt - es sind ja alles Motorradfahrer.


Wir interessieren uns weniger für Preis- und Hubraumvergleiche (darüber berichten dann sowieso alle Zeitschriften), sondern wandern erst einmal in Halle 18, wo die Showbühne aufgebaut ist. In diesem Bereich wird Speis und Trank angeboten, der Moderator auf der Bühne soll Stimmung machen.

In einem Eckerl entdecken wir eine realisierte Zukunftsvision: das elektrische Motorrad, ein Eigenbau von Rudolf Czernoch. Immerhin schafft es 80 km mit einer Ladung - noch nichts für Tourenfahrer, aber bereits brauchbar für den Nahverkehr und für Rennen.

Weiter in Halle 25. Dort sind sie alle vertreten, die ganz großen und die etwas kleineren.

Bei Harley-Fischer entdecken wir einen Umbau der neuen Harley V-Rod, der ca. 600.000,- öS wert ist. Das Ding schaut ja toll aus - doch an "Harley" erinnern nur noch die verchromten Felgen.

Im Gegensatz zu früheren Messen zeigen sich die Aussteller wieder spendabler. Da und dort kann man ein Poster ergattern, vereinzelt finden sich Feuerzeuge oder Aufkleber zur freien Entnahme.

Die Impressionen sind vielfältig. Dekor hält sich die Waage mit PS und Poliertem.

Unberührbar, wie viele andere exquisite Stücke, und auch noch durch eine Kette geschützt steht die MZ in der Koje.

Auffällig auch verklebte "Körperöffnungen" bei somanchem Radl, denn die Aussteller legen Wert auf tschickstummel- und speisenfreie Hohlräume.

Überraschend akzeptabel die Preise im Restaurant. Für zwei Kaffees und ein großes Baguette ließen wir nicht ganz 100,- öS bei der Dame an der Kassa.

Aufmerksamkeit zu erregen ist oberstes Gebot - und sei es, indem man einen Traktor auf ein Radl stellt - ein Bild, das den wahren Biker seelisch und körperlich schmerzt. Ob der Werbechef dieser Firma selbst Motorradfahrer ist?

Alles in allem waren es interessante und informative fünf Stunden, die wir auf der "Bike 2001" verbracht haben.




Zurück zur Veranstaltungsübersicht



© Copyright by Tatjana Suchovsky & Rudi Benesch
Die Inhalte dieser Website haben wir nach bestem Wissen zusammengestellt, können jedoch keine Garantie für Vollständigkeit oder Richtigkeit übernehmen. Wenn du einen Fehler oder missverständliche Passagen entdeckst, bitten wir um eine Mitteilung per E-Mail.