Die Inhalte dieser Website sind urheberrechtlich geschützt. Eine Veröffentlichung in einem anderen Medium (auch auszugsweise) bedarf der schriftlichen Zustimmung der Seitenbetreiber.

Tjaky & Rudi
 
office@bikerwelt.at      
 
  NEWS
News-Archiv
 
  Niederösterreich
Niederösterr. - Burgenld.
Niederösterr. - Steiermark
Salzburg
Salzburg - Kärnten
Salzburg - Oberösterreich
Salzburg - Tirol
Salzburg - Steiermark
Oberösterr. - Steiermark
Kärnten
Wien

Griechenland 2007
Griechenland 2006
Griechenland 2005
Griechenland 2004
Griechenland 2003
Griechenland 2002
Griechenland 2001
Griechenland 1999
Bikerclubs Griechenland
 
  Bikerszene in Österreich
Clubs, Vereine, ...
Dachorganisationen
Events-Berichte
Biker-Benefiz Nachlese
Fahren im Konvoi
Motorradkalender

Bikerwelt-Aufnäher
 
  Sicherheitstipps
Schutzkleidung
Anhalte-/Überholweg
Neueinsteiger-Eckerl
Gefahren
Verkehrszeichen
Bastelstunde
Buchtipps
Bikerfreundliche Betriebe
Puzzles
Fotoimpressionen
Bikerwitze
Comix
An den Pranger
Tattoo
Forum
Grusskarten
Gästebuch
 
  Pioniere der Schotterstraße
Das Tagebuch
Italien 1956
 
  Touren-Links
Priv. Biker-Sites
Firmen
Organisationen
Motorrad-Recht
Wetter
Zeitschriften online
Linktausch
 
  Verkehr
Tourismus
 
  Wir
Unsere Motorräder
Geschichte der Bikerwelt
Pressespiegel
e-mail
Impressum
   
  seit 17.4.2000




SCHUTZKLEIDUNG

Stiefel


Einst stellte jemand in einem Forum die Frage: "Sind Motorradstiefel notwendig oder nur Angeberei?"
Eine unter vielen (weniger sinnvollen) Antworten: "Der Stiefel schützt vor Verletzungen. Schon dann, wenn dir das Motorrad 'nur' im Stehen kippt und auf deinem Fuß liegenbleibt."

Da mir das mit der TZR125 bereits passiert ist - die 130 kg hat mein Knöchel in hohen Schuhen gerade noch verkraftet - legte ich mir bald darauf Stiefel zu.
Rudi ging es auf einer Griechenlandreise ähnlich: Ausrutscher in Igoumenitsa mit Sportschuhen, Heimreise mit gebrochenem Knöchel. War wahrlich nicht angenehm! Auch er legte sich Stiefel zu.

Je höher der Stiefel, umso mehr Schutz. Der Schaft sollte einen Schienbeinschutz eingearbeitet haben. Die Schuhspitzen sollten verstärkt sein. (Der normale Winterstiefel ist also kein ausreichender Ersatz für einen Motorradstiefel.)

Apropos Winter: Beim Kauf solltest du überlegen, ob du den Stiefel Sommer und Winter tragen willst. Wenn ja, eine Nummer größer nehmen und dicke Socken einplanen.
Vielfahrer werde sicher bald zwei Paar Stiefel besitzen: leichtere Sommerstiefel und ev. sogar dick gefütterte Winterstiefel.

Abgerissener Überwurf bei innenliegendem ReißverschlußDer Reißverschluß

... sollte auf alle Fälle nicht frei liegen, sondern mit einer Lasche überdeckt sein, damit bei Regen kein Wasser eindringt.

Hinten, innen oder außen - das ist die Frage!
Innenliegende Reißverschlüsse haben den Nachteil, daß man mit dem Überwurf am Motorrad hängenbleiben kann und sich diesen auf- oder abreißt.

Belüftung

LüftungBelüftungen sind im Sommer eine feine Sache, wenn ein bißchen Fahrtwind ins Stiefelinnere dringt. Leider hat das System bei Regen den Nachteil, daß dann Wasser eindringt und im Herbst/Winter unerwünscht kühle Luft.

Stiefel + Hose

Beim Kauf ist zu überlegen, ob du die Hose im Stiefel oder über den Schaft tragen willst. Manche Stiefel haben Laschen, mit denen man die Weite des Schaftes regulieren kann, was eine optimale Anpassung für beide Varianten garantiert (und auch Menschen mit dicken Wadeln freut).

 

Materialien



Helm



Sturmhaube



Halstuch,
Halswärmer



Jacke, Hose,
Lederkombi



Nierengurt
und
Rücken-
protektor



Unterwäsche



Handschuhe



Stiefel



Regenkombi

© Copyright by Tatjana Suchovsky & Rudi Benesch
Die Inhalte dieser Website haben wir nach bestem Wissen zusammengestellt, können jedoch keine Garantie für Vollständigkeit oder Richtigkeit übernehmen. Wenn du einen Fehler oder missverständliche Passagen entdeckst, bitten wir um eine Mitteilung per E-Mail.