Die Inhalte dieser Website sind urheberrechtlich geschützt. Eine Veröffentlichung in einem anderen Medium (auch auszugsweise) bedarf der schriftlichen Zustimmung der Seitenbetreiber.

Tjaky & Rudi
 
office@bikerwelt.at      
 
  NEWS
News-Archiv
 
  Niederösterreich
Niederösterr. - Burgenld.
Niederösterr. - Steiermark
Salzburg
Salzburg - Kärnten
Salzburg - Oberösterreich
Salzburg - Tirol
Salzburg - Steiermark
Oberösterr. - Steiermark
Kärnten
Wien

Griechenland 2007
Griechenland 2006
Griechenland 2005
Griechenland 2004
Griechenland 2003
Griechenland 2002
Griechenland 2001
Griechenland 1999
Bikerclubs Griechenland
 
  Bikerszene in Österreich
Clubs, Vereine, ...
Dachorganisationen
Events-Berichte
Biker-Benefiz Nachlese
Fahren im Konvoi
Motorradkalender

Bikerwelt-Aufnäher
 
  Sicherheitstipps
Schutzkleidung
Anhalte-/Überholweg
Neueinsteiger-Eckerl
Gefahren
Verkehrszeichen
Bastelstunde
Buchtipps
Bikerfreundliche Betriebe
Puzzles
Fotoimpressionen
Bikerwitze
Comix
An den Pranger
Tattoo
Forum
Grusskarten
Gästebuch
 
  Pioniere der Schotterstraße
Das Tagebuch
Italien 1956
 
  Touren-Links
Priv. Biker-Sites
Firmen
Organisationen
Motorrad-Recht
Wetter
Zeitschriften online
Linktausch
 
  Verkehr
Tourismus
 
  Wir
Unsere Motorräder
Geschichte der Bikerwelt
Pressespiegel
e-mail
Impressum
   
  seit 17.4.2000




SCHUTZKLEIDUNG

Nierengurt und Rückenprotektor


Neben Helm und Handschuhen ist der Nierengurt das dritte Kleidungsstück, das für Biker heute schon zur Standardausrüstung gehört, denn die Nierenpartie ist während der Fahrt einer ständigen Zugluft ausgesetzt. Bleibende Schäden können die Folge sein, wenn er nicht angelegt wird.

Nierengurte gibt es in allen möglichen Farben, Formen, Materialien und Varianten.
Manche haben den Fehler, daß sie zwar bei aufrechter Haltung im Stehen toll sitzen und auch wunderbar den Bierbauch kaschieren, neigt man sich aber vor, schmiegen sie sich aufgrund ihrer Steifheit nicht mehr an den Rücken. Es bildet sich eine Falte, durch die es erst wieder auf's Kreuz zieht.

Schlecht sind auch "wandernde" Nierengurte, die bei Körperbewegungen nach oben rutschen.

Es bleibt dir also nicht erspart, daß du im Geschäft bei der Anprobe ein paar Turnübungen machst, willst du nicht in ein Teil investieren, das in der Praxis nicht entspricht.


RÜCKENPROTEKTOREN

Zum Thema befragten wir Robert von den "Viechern". Bei seinem schweren Unfall -

- wo er von einem Linksabbieger abgeschossen wurde, weil dieser glaubte, "es geht sich eh aus", wären die Unfallfolgen weitaus schlimmer gewesen, wäre er nicht als Schildkröte unterwegs gewesen. Er hat den wirkungsvollen Schutz des Rückenprotektors erlebt und sagt: "Keinen Meter mehr ... was sag ich ... KEINEN ZENTIMETER MEHR MOTORRAD FAHREN OHNE RÜCKENPROTEKTOR!"

Bei einem Sturz ist ein Rückenprotektor also eine feine Sache, dämpft er doch den Aufprall und schützt er vor (ärgeren) Verletzungen. Bei einem Sturz in der Stadt ist immer irgendwo ein Bordstein in der Nähe, ein parkendes Auto oder gar der Unfallgegner, auf oder über den der Körper des Motorradfahrers geschleudert wird. In freier Natur bremsen Bäume, Steine oder Leitschienen.

Nachteile: Im Sommer ist er warm (daran gewöhnt man sich allerdings) und neben Helm und Handschuhen ist er ein weiteres unhandliches Stück, das man mit sich herumschleppen muß.

Rückenprotektoren für Straßenfahrer gibt es als bewegliche Glieder in festem Kunststoff oder als Gummimatte mit Lamellen, die aussieht, als wäre sie aus einem Fußabstreifer geschnitten. Sie soll im Gegensatz zum harten Kunststoff beim Sturz den Aufprall besser abfedern. In der von uns verwendeten Ausführung ist der Nierengurt darauf aufgenäht und zwei Bänder, die man zwischen den Beinen durchzieht und vorne befestigt, sollen verhindern, daß das Teil während der Fahrt nach oben rutscht.

 

Materialien



Helm



Sturmhaube



Halstuch,
Halswärmer



Jacke, Hose,
Lederkombi



Nierengurt
und
Rücken-
protektor



Unterwäsche



Handschuhe



Stiefel



Regenkombi

© Copyright by Tatjana Suchovsky & Rudi Benesch
Die Inhalte dieser Website haben wir nach bestem Wissen zusammengestellt, können jedoch keine Garantie für Vollständigkeit oder Richtigkeit übernehmen. Wenn du einen Fehler oder missverständliche Passagen entdeckst, bitten wir um eine Mitteilung per E-Mail.