Die Inhalte dieser Website sind urheberrechtlich geschützt. Eine Veröffentlichung in einem anderen Medium (auch auszugsweise) bedarf der schriftlichen Zustimmung der Seitenbetreiber.

Tjaky & Rudi
 
office@bikerwelt.at      
 
  NEWS
News-Archiv
 
  Niederösterreich
Niederösterr. - Burgenld.
Niederösterr. - Steiermark
Salzburg
Salzburg - Kärnten
Salzburg - Oberösterreich
Salzburg - Tirol
Salzburg - Steiermark
Oberösterr. - Steiermark
Kärnten
Wien

Griechenland 2007
Griechenland 2006
Griechenland 2005
Griechenland 2004
Griechenland 2003
Griechenland 2002
Griechenland 2001
Griechenland 1999
Bikerclubs Griechenland
 
  Bikerszene in Österreich
Clubs, Vereine, ...
Dachorganisationen
Events-Berichte
Biker-Benefiz Nachlese
Fahren im Konvoi
Motorradkalender

Bikerwelt-Aufnäher
 
  Sicherheitstipps
Schutzkleidung
Anhalte-/Überholweg
Neueinsteiger-Eckerl
Gefahren
Verkehrszeichen
Bastelstunde
Buchtipps
Bikerfreundliche Betriebe
Puzzles
Fotoimpressionen
Bikerwitze
Comix
An den Pranger
Tattoo
Forum
Grusskarten
Gästebuch
 
  Pioniere der Schotterstraße
Das Tagebuch
Italien 1956
 
  Touren-Links
Priv. Biker-Sites
Firmen
Organisationen
Motorrad-Recht
Wetter
Zeitschriften online
Linktausch
 
  Verkehr
Tourismus
 
  Wir
Unsere Motorräder
Geschichte der Bikerwelt
Pressespiegel
e-mail
Impressum
   
  seit 17.4.2000




SCHUTZKLEIDUNG

Handschuhe


Gut durchlüftete, aber nicht wasserfeste Handschuhe.Nach dem Helm ist der Handschuh das wichtigste Kleidungsstück des Bikers. Bei einem Sturz stützt man sich immer irgendwie mit den Händen am Boden ab - und die sollten dann möglichst gut geschützt sein.

Mach einen Versuch! Fahre mit der bloßen Hand einen halben Meter über den Gehsteigbelag.
Alleine beim Gedanken an das Gefühl und die Folgen wird jeder vernünftige Mensch diesen Versuch unterlassen. Bei einem Sturz hast du ein gewisses Tempo drauf, was die Abreibung der ungeschützten Haut verstärkt.

Nieten haben Vor- und Nachteile.Handschuhe mit Nieten in den Handflächen schneiden im Sturzsimulator zwar gut ab, leiten im Reibungsfall aber nicht nur Verbrennungen bewirkende Hitze weiter, sie zerstören im Alltag auch den Lack auf den Lenkergewichten.

Wirklich wasserdichte Handschuhe gibt es nicht - ausgenommen Gummihandschuhe.
Jeder andere ist "atmungsaktiv", läßt Schweiß abdampfen. Dazu gibt es - wenn auch nur ganz kleine - Löcher im Material. Loch ist Loch. Und wo Feuchtigkeit rausgeht, kommt sie früher oder später auch hinein. Etliche km im Gewitterregen gefahren, und auch der vom Verkäufer als "absolut wasserdicht" gerühmte Flossenschutz ist naß zum Auswinden.
(Siehe dazu auch Material.)

Eigenbau von Rudi.Als "wasserdicht" darf man lediglich verstehen: Der Handschuh hält einige Zeit im Regen durch ... und wie lange, erfährst du bei der ersten längeren Regenfahrt in der Praxis.

Wähle die Größe der Handschuhe so, daß sie geringfügig zu groß sind. Dann lassen sich beim Ausziehen die Spitzen der einzelnen "Finger" samt dem Futter fassen, was von Vorteil ist, wenn man im Handschuh geschwitzt hat.

Leder - an den neuralgischen Punkten gedoppelt - ist Textil wegen größerer Widerstandsfähigkeit bei einem Sturz vorzuziehen.

Links im Bild: ein Handschuh Marke Eigenbau, mit aufgenähter Visirputzfingerverstärkung und überlangen Stulpen mit Klettverschluß.

Gut verstärkte Lederhandschuhe.Als Vielfahrer hat man bald eine ganze Kollektion von Handschuhen. Leichte, gut durchlüftete für den Hochsommer, die Schönwetter-mit-Regengefahr-Garnitur, ein Paar für Touren, bei denen Gewitter mit Kälte zu erwarten ist, und schließlich die ganz dicken Winterhandschuhe (die wir bei Temperaturen unter 12° C anlegen).

Auf Touren sollte man immer ein zweites Paar mitführen. Schüttet es, werden die Handschuhe naß, ist es eine wahre Wohltat, nach Ende des Regens in ein trockenes Paar zu schlüpfen.

 

Materialien



Helm



Sturmhaube



Halstuch,
Halswärmer



Jacke, Hose,
Lederkombi



Nierengurt
und
Rücken-
protektor



Unterwäsche



Handschuhe



Stiefel



Regenkombi

© Copyright by Tatjana Suchovsky & Rudi Benesch
Die Inhalte dieser Website haben wir nach bestem Wissen zusammengestellt, können jedoch keine Garantie für Vollständigkeit oder Richtigkeit übernehmen. Wenn du einen Fehler oder missverständliche Passagen entdeckst, bitten wir um eine Mitteilung per E-Mail.